Cullmann Kamerataschen BERLIN RS mit Staub- und Regenschutz

Cullmann Kamerataschen BERLIN RS mit Staub- und Regenschutz
Mit den neuen BERLIN RS Modellen ergänzt CULLMANN die BERLIN Taschenserie um Modelle, die Kompaktkameras und Camcordern einen sicheren Platz bieten. Besonderheit: die Schutzhülle gegen Staub und Nässe. Die BERLIN RS Taschen sind kompakt und robust gefertigt. Dank der integrierten, passgenauen Schutzhülle ist die Kamera vor Nässe und Staub gut geschützt. Der Reißverschluss und die Schultergurtbefestigung sind groß dimensioniert und auffällig platziert. Damit sind sie nicht nur gut sichtbar, sondern auch sehr griffig und gut zu handhaben. Die großzügige Öffnung erlaubt den bequemen Zugriff auf die Kamera. Seitliche Schutzlaschen verhindern, dass die Kamera beim Öffnen aus der Tasche fällt. Der Zwei-Wege-Reißverschluss ist ideal für die Verwendung der Kamerahandschlaufe.

Cullmann Kamerataschen BERLIN RS mit Staub- und Regenschutz
Der Innenraum der Tasche ist weich gepolstert. Dort befindet sich auch ein praktisches Fach zum sicheren Verstauen von Speicherkarten. Ein abnehmbarer, längenverstellbarer Tragegurt ist Bestandteil der BERLIN RS. Auch bei den neuen BERLIN RS Modellen hat CULLMANN das bewährte QUICK + SAFE System wieder eingesetzt: Die zweifache Gürtelschlaufen-Befestigung ermöglicht das sichere Tragen der Kamera direkt am Körper oder das schnelle Abnehmen der Tasche durch eine Klettbefestigung.

Die BERLIN RS ist Außen in Schwarz gehalten, das Innenfutter bildet einen Kontrast in Türkisblau. Vier unterschiedliche Größen sorgen dafür, dass ganz verschiedene Kompaktkameras in die BERLIN RS Taschen passen. Zu den aus der BERLIN Serie bereits bekannten Größen Compact 150 und Compact 300 kommen neu die Größen Compact 180 (passend zu Kameras wie z.B. Nikon Coolpix P330, Casio Exilim EX-ZR400) und Compact 350 (z.B. für Canon PowerShot G15, Panasonic Lumix DMC-LX7) hinzu.

Änderungen vorbehalten. (www.cullmann.de)

Produktneuheiten 07 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden