Cyber-shot H-Serie von Sony

Mit der DSC-HX20V und der DSC-HX200V stellt Sony zwei neue Highzoom-Modelle seiner Cyber-shot Familie vor. Eine Auflösung von 18,2 Megapixel, ein 20- bzw. 30-facher Zoom und zahlreiche technische Verbesserungen zeichnen die Kameras aus. Flankiert wird das Star-Duo von den preisbewussten Neulingen DSC-HX10V und DSC-H90.

Leistung schreibt man bei Sony mit “H”: Denn die Kameras der H-Serie sind die leistungsstärksten in der Cyber-shot Familie. Gerade die HX20V bietet den besten Kompromiss zwischen kompakter Bauweise und optimaler Bildqualität.

DSC-HX20V: die Neudefinition von Highzoom-Kameras

Wer im Urlaub die Kamera zückt, möchte vor allem eines: schöne Erinnerungsbilder. Damit diese bei möglichst jeder Aufnahme auf der Speicherkarte landen, hat Sony die neue HX20V mit dem leistungsstarken Exmor R CMOS Bildsensor mit 18,2 Megapixeln ausgestattet und ihm den BIONZ Bildprozessor an die Seite gestellt. Er verarbeitet Bilder schnell und verbessert sie so, dass auch bei schwierigen Lichtverhältnissen besonders gute Bilder möglich sind. Hierbei bearbeitet eine verbesserte Rauschunterdrückung mehrere Bereiche jeder Aufnahme einzeln. Das sorgt für viele Details und minimales Rauschen im Bild. Die kaum wahrnehmbare Auslöseverzögerung garantiert zudem, dass Bildsensor und Prozessor keine gute Fotogelegenheit verpassen. Das Bild wird unmittelbar nach dem Drücken des Auslösers aufgezeichnet.

Der Platz für einen 20-fachen optischen Zoom in einer Kamera, die gerade so groß ist wie eine Handfläche, muss erst einmal gefunden werden. Die beste Lösung ist, das Objektiv intelligent im Kleinformat zu bauen. Die neuen und dünnen Linsen des AA-Objektivs (Advanced Aspherical) machen so die schlanke Figur der Kamera erst möglich.

Wer im Urlaub nicht nur fotografieren, sondern auch filmen möchte, wählt bei allen neuen Cyber-shot Modellen der H-Serie die Video-Funktion. Bei der HX20V und HX200V sind gestochen scharfe, detailreiche Clips sogar in Full HD (1080p, AVCHD) möglich. Ein 7,5 cm großes Display, zahlreiche kreative Bildeffekte, die außergewöhnliche Resultate ohne jede umständliche Bildbearbeitung am Computer möglich machen, 3D-Aufnahmen und ein GPS-Recorder, der auf Wunsch den jeweiligen Standort zu Bild und Video abspeichert, gehören ebenfalls zur Ausstattung der HX20V und HX200V.

DSC-HX10V: die Schwesterkamera für Preisbewusste

Preisbewussten Hobbyfotografen bietet Sony mit der ebenfalls neuen DSC-HX10V eine attraktive und günstige Alternative zur HX20V. Auflösung (18,2 Megapixel) und Ausstattung beider Kameras sind überwiegend identisch. Lediglich das Weitwinkelobjektiv (24 mm) der HX10V begnügt sich mit einem 16-fachen optischen Zoom und ihre Videoaufnahme beschränkt sich auf das Full HD Format 1080i.

DSC-HX200V: Megazoom und DSLR-Bedienung

Bestleistungen in der Zoom-Disziplin vollbringt dagegen die neue DSC-HX200V. Ihr Carl Zeiss Objektiv ist mit einem 30-fachen optischen Zoom ausgestattet – was einer Brennweite von fast 810 mm im Vergleich zum Kleinbildformat entspricht.

Sowohl in ihrer Bauform als auch in ihrer Handhabung lehnt sich die HX200V an eine professionelle Kamera an. Die Bedienelemente entsprechen denen einer Spiegelreflexkamera, und auch das flexibel klappbare 7,5 cm große Display erinnert an die Welt der Fotoprofis.

Darüber hinaus gehören natürlich auch Funktionen wie die Full HD Videoaufnahme im Vollbildformat (1080p mit 50 Vollbildern pro Sekunde im AVCHD Format), die 3D-Fotoaufnahme und zahlreiche Bildeffekte zu einer Cyber-shot Kamera dieser Klasse.

DSC-H90: Starker Allrounder für den Alltag

Vervollständigt wird das Quartett der Neulinge durch die DSC-H90. Die Kamera bietet eine Auflösung von 16,2 Megapixel, einen 16-fachen optischen Zoom mit 24 mm Weitwinkel Brennweite und bewährte Ausstattungsmerkmale wie den optischen „SteadyShot“ Bildstabilisator, die Gesichtserkennung, das 360 Grad Schwenkpanorama, den iAuto-Modus und die HD Videoaufnahme im 720p-Format. Statt eines High-End CMOS Sensors verbirgt sich in ihrem Inneren allerdings die kleine CCD Schwester.

Technische Verbesserungen der HX20V, HX10V und HX200V

16-facher, 20-facher, 30-facher optischer Zoom – kaum vorstellbar, dass ein Motiv von Objektiven mit Fernrohrqualitäten nicht nah genug heran gezoomt werden kann. Wenn das doch einmal der Fall sein sollte, kann Sony dank ausgefeilter Technik den Zoombereich verdoppeln – ohne echte Einbußen in puncto Bildqualität. Mit Ausnahme der DSC-H90 sind alle neuen Kameras der Cyber-shot H-Serie mit der Pixel Super Resolution Technologie oder Klarbild Zoom ausgerüstet. Jedes einzelne Pixel im Bild wird analysiert und so weiterverarbeitet, dass Auflösung und Qualität der Bilder kaum beeinträchtigt werden. Mit der HX200V steht dem Nutzer somit ein 60-facher Zoom zur Verfügung.

Darüber hinaus verfügen die drei Kameras über die Extra High Sensitivity Technologie. Sie verknüpft die Pixel Super Resolution Technologie mit weiteren Bildverbesserungsmaßnahmen und ermöglicht eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.800. Somit benötigen die Kameras weniger Licht, um einwandfreie Aufnahmen auch ohne Blitz anfertigen zu können.

Der Superior iAuto-Modus wiederum nimmt dem Nutzer alle nötigen Entscheidungen bei der Einstellung der Kamera ab. Die korrekte Belichtungszeit und alle weiteren Aufnahmeparameter wählt die Kamera von selbst. Wer mag, kann natürlich trotzdem die vorgeschlagenen Einstellungen individuell verändern.

Alle, die noch weitere Veränderungen vor oder nach dem Fotografieren am Bild vornehmen wollen, können auf die zahlreichen integrierten Bildeffekte vertrauen, die sich mit einem Klick im Menü aktivieren lassen. Pop-Art, Spielzeugkamera, Teilfarbe und Soft High Key. Während der eine Bildmodus (Pop-Art) die Farben im Bild noch stärker hervorhebt, blendet der andere (Teilfarbe) alle bis auf eine in jedem gewählten Motiv aus. Das Bild erscheint schwarzweiß – bis auf alle roten, grünen, gelben oder blauen Elemente. Soft High Key wiederum erzeugt ein Bild mit weichen Farben und leichtem Kontrast.

Letztlich konnte Sony auch den Autofokus der HX20V, HX10V und HX200V beschleunigen. Er stellt bei Tageslicht nun innerhalb von annähernd 0,13 Sekunden und bei schlechten Lichtverhältnissen innerhalb von 0,21 Sekunden scharf. Das bedeutet: Wer den Auslöser der neuen H-Serie drückt, kann sicher sein, dass seine Kamera den besten Moment nicht verpasst.

Verfügbarkeiten:

Cyber-shot DSC-HX200V von Sony (Schwarz): verfügbar ab März 2012
Cyber-shot DSC-HX20V von Sony (Schwarz, Braun): verfügbar ab Mai 2012
Cyber-shot DSC-HX10V von Sony (Schwarz, Rot, Silber und Weiß): verfügbar ab April 2012
Cyber-shot DSC-H90 von Sony (Schwarz, Rot, Silber): verfügbar ab April 2012

Zubehör (und Verfügbarkeiten):

DSC-HX200V
NP-FH50 (ActiFORCE InfoLITHIUM-Akku)
PCK-L30B (Display-Schutzfolie für 3,0 Zoll LCD): ab sofort verfügbar
LCJ-HJ/B (Kameratasche für High Zoom H aus Lederimitat (Schwarz))
VCT-MP1 (Multipod unterstützt diverse Aufnahmemöglichkeiten): verfügbar ab April 2012

DSC-HX20V
ACC-CSFG (Cyber-shot Zubehör Kit mit Akku und Ladegeräte (NP-FG1 & BC-CSG))
LCS-HH (Kameratasche für High Zoom H-Serie aus Lederimitat)
PCK-L30B (Display-Schutzfolie für 3,0 Zoll LCD): ab sofort verfügbar
LCJ-HK/B (Passgenaue Kameratasche für High Zoom H-Serie aus Lederimitat mit Schlaufe und Abdeckung)
VCT-MP1 (Multipod unterstützt diverse Aufnahmemöglichkeiten): verfügbar ab April 2012

www.sony.de

Produktneuheiten 02 / 2012

18 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden