HDR-FX7 HDV-Handycam

Mit der HDR-FX7 HDV-Handycam (High Definition Video) hat Sony den Nachfolger der HDR-FX1 vorgestellt. Neues technisches Herzstück der HDR-FX7 ist das 3ClearVid-CMOS-Sensor-System, das erstmals in einer Handycam zum Einsatz kommt. Die drei CMOS-Sensoren mit jeweils effektiven 1.037.000 Pixel bieten gegenüber Standard-CCDs eine größere Aufnahmefläche und gewährleisten so eine höhere Auflösung und Lichtempfindlichkeit. Durch die separate Verarbeitung der drei Grundfarben Rot-Grün-Blau wird außerdem eine höhere Farbnatürlichkeit erreicht. Durch die Kombination von ClearVid-CMOS-Sensor und Enhanced-Imaging-Processor kann die HDR-FX7 sechs Sekunden eines Bewegungsablaufes in Zeitlupe aufnehmen und in der Smooth-Slow-Funktion 200 Bilder pro Sekunde einfangen (VGA-Auflösung), so dass die sechs Sekunden gefilmte Realzeit in normaler Abspielgeschwindigkeit eine 24 Sekunden lange Zeitlupenaufnahme ergeben. Videoaufnahmen zeichnet die HDR-FX7 in der High-Definition-Auflösung von 1.440 x 1.080 Pixel auf eine Mini-DV-Kassette auf, während sie Photos in einer Auflösung von 1,2 Megapixel auf einem Memory Stick/Pro Duo speichert (www.sony.de).
 

Produktneuheiten 11 / 2006

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden