Hama GPS-Empfänger i-gotU „GT-100", i-gotU „GT-200"

Hama hat jetzt zwei GPS-Empfänger im Programm, die die Urlaubsroute genau aufzeichnen und ihr die Reisephotos am Computer exakt zuordnen. Die zündholzschachtelgroßen, weißen Kästchen mit den Namen i-gotU „GT-100" und i-gotU „GT-200" empfangen die Koordinaten über GPS und speichern sie samt Datum und Uhrzeit. Zu Hause verbindet man dann die Geräte über die Dockingstation mit dem Computer, um mit der Software die Routendaten mit den Photos, die wahlweise vom Handy oder der Digitalkamera kommen, zu synchronisieren. Über die Exportfunktion können die erstellten Reisedokumentationen an Freunde oder Verwandte per E-Mail verschickt, in 3D-Karten von Google-Maps eingepflegt oder im Internet veröffentlicht werden. Dank des Strom sparenden SiRF-Star-III-Chipsatzes reicht der im integrierten Li-Ion-Akku gespeicherte Strom beim „GT-100“ für 20, beim „GT-200“ für 60 Stunden. Danach muss er aus einer USB-Buchse vom Computer oder einem separat erhältlichen Steckernetzteil neu aufgefüllt werden. Den Unterschied zwischen den beiden Geräten macht die Bluetooth-Funktion beim „GT-200“ aus. Dank ihr kann man es mit Navigationsgeräten koppeln und als externe GPS-Maus nutzen (www.hama.de).
 

Produktneuheiten 07 / 2008

34 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden