HapaTeam: Galileo iPhone-Dock - Spektakuläre 360°

Aufnahmen und -Anwendungen im Bereich Foto, Video und Live-Übertragungen für iPhone und iPod Touch

HapaTeam: Galileo iPhone-Dock
HapaTeam freut sich auf ein ganz besonderes Tool, das ab sofort das Produktportfolio ergänzt. Galileo ist der Name des coolen, neuen 360°-iPhone-Docks. Das Galileo, dem Ergebnis eines erfolgreichen Kickstarter-Projektes der kalifornischen Firma Motrr, ist ein manuell oder per Software steuerbares 360°-Dock. Es schwenkt ein iPhone oder einen iPod Touch automatisch in jede gewünschte Richtung – und das von einer beliebigen Location aus. Das Galileo, das als Pin- und Bluetooth-Version erhältlich ist, ermöglicht das Erstellen sphärischer Panoramabilder, um daraus virtuelle 360°-Touren zu erzeugen, Videochats einer neuen Generation sowie eine komfortable Überwachung von Kind und Kegel sowie Heim und Hof.

Das neue Galileo der kalifornischen Firma Motrr ist ein um 360° schwenkbares Dock, das mittels des eingebauten Motors und kompatiblen iOS-Apps ferngesteuert werden kann. Videoanrufe, Videokonferenzen, Überwachungsaufgaben sowie Film- und Fotoaufnahmen bekommen damit eine völlig neue Dimension und machen so richtig Spaß. Was die Benutzer so kreativ werden lässt sind die ausgefallenen Features, die es ermöglichen, Zeitraffer-Sequenzen oder Real-Time 360° Videos zu drehen. So entstehen Fotos und Videos aus unglaublichen Perspektiven und faszinierende Panorama-Aufnahmen – ganz nach Lust und Laune! Das mittels eines wieder aufladbaren Lithium-Polymer-Akkus angetriebene Galileo Dock lässt sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200° pro Sekunde in jede gewünschte (Himmels-) Richtung drehen. Gesteuert wird Galileo ganz einfach manuell oder über diverse Apps. Die Fernsteuerung ist von Geräten wie iPad, iPad mini, iPhone oder iPod Touch möglich, was die Bedienung kinderleicht macht. Mit einem Finger über den Bildschirm des iPhone oder eines anderen iOS Steuergerät wischen und schon reagiert das Galileo und setzt sich in die gewünschte Richtung in Bewegung. Video- und Foto-Shootings kommen mithilfe von kompatiblen Apps wie Sphere in den Genuss eines ganz neuen Aufnahmefeeling. Noch nie war es so einfach, 360°-Videos in Realtime und die beliebten Timelapse-Videos in verrücktesten Winkeln und ungewöhnlichsten Perspektiven aufzunehmen. Das iPhone oder der iPod lassen sich dafür im Galileo-Dock sowohl im Hoch- als auch im Querformat drehen und können so alles im Raum oder in der Umgebung erfassen. Dank eines integrierten Standard-Stativgewindes lässt sich das Galileo-Dock zudem auf einem Stativ befestigen und erweitert damit die fotografischen und filmerischen Möglichkeiten nochmals enorm.

HapaTeam: Galileo iPhone-Dock Black & White
Mit neuartigen und innovativen Funktionen ausgerüstet, gestattet das Galileo zugleich eine völlig neue und moderne Art der Kommunikation. Da das schwenkbare Dock ganz einfach mit einem iPhone, iPad oder iPod Touch von überall auf der Welt aus steuerbar ist, ergeben sich kreative Anwendungsmöglichkeiten, die weit über das Fotografieren und Filmen hinausgehen. Fans der Videotelefonie werden mit dem Galileo genauso wie Foto- und Film-begeisterte ihre helle Freude haben, denn Videos teilen oder Telefonieren per Video mit Freunden und Familie lässt bekannte Techniken, die es bisher für diese Zwecke gibt, nahezu alt aussehen. So müssen die Teilnehmer, die sich vor dem Galileo zum Videochat versammelt haben nicht darauf achten, immer im Bild zu sein oder sich Format füllend zusammenzudrängen. Denn der Videochat-Teilnehmer am anderen Ende kann ja die Kamera nach Belieben steuern und bewegen, zwischen unterschiedlichen Sprechern hin und her schwenken oder seinem Gesprächspartner einfach mit der Kamera folgen, wenn dieser seine Position wechselt. Entsprechende Apps wie Motrr LIVE stehen im App Store zum Download bereit. Damit lassen sich iPhone & Co. in der Galileo-Station ganz einfach kontrollieren und steuern, was eine nahezu uneingeschränkte Videotelefonie möglich macht.

Eine weitere aufregende Funktion, die das Galileo von Haus aus mitbringt und die viele spannende Anwendungsmöglichkeiten bietet, ist das sogenannte Objekt-Tracking. Anhand von Gesichtern, Farben und Bewegungen folgt das Galileo aktiven Objekten, behält diese permanent im Fokus und ermöglicht so ungewöhnliche und kreative Film-und Fotoaufnahmen ohne Zutun des Benutzers. Durch Vorauswahl einer der Modi Faces, Colors oder Motion erkennt das Galileo automatisch Gesichtskonturen, Farben oder Bewegungen, folgt diesen in alle Richtungen und stellt permanent auf den entsprechenden Bildausschnitt scharf.

HapaTeam: Galileo iPhone-Dock Illustration
Aber Galileo kann noch jede Menge mehr. Es ermöglicht komfortabel die 360°-Überwachung des eigenen Hauses oder der Wohnung und richtet seinen “Blick” auch in die entlegensten Winkel. Übers Internet kann der Besitzer so jederzeit und einfach überprüfen, was Zuhause passiert oder besser, was nicht passiert. Man kann so kleine Kinder oder Haustiere überall im Blick behalten. Denn mit Galileo hat man nicht nur eine starre Kameraperspektive zur Verfügung, sondern man kann jede Richtung anvisieren, egal wo man sich gerade befindet. Dank umfangreichem App-Support, wie Motrr, Motrr LIVE, Sphere, AirBeam, CollabraCam, RecoLive MultiCam, TimeLapse oder DMD Panorama, der ständig durch die immer größer werdende Entwicklergemeinde erweitert wird, sind die Möglichkeiten von Galileo schier unbegrenzt. Sogar professionelle Anwendungen, wie komplette Rundumansichten in Immobilien, Veranstaltungslocations, virtuelle Rundgänge durch Geschäfte, Gastronomie, Hotels, Messen, Bars und vielem mehr. Damit der Funktionsumfang von Galileo nicht durch Strom aus der Steckdose eingeschränkt wird, verfügt es selbst über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku, das Modell Galileo 30-Pin lädt auch zugleich das angedockte iPhone auf. Damit bietet es sich bestens für unterwegs an, um zum Beispiel jederzeit coole Panorama-Schwenks zu erstellen. Die Vielzahl ausgefallener Anwendungsmöglichkeiten, haben das Zeug dazu, Galileo zum Gadget des Jahres werden lassen.

Einsatzmöglichkeiten von Galileo

Sphärische Panoramen:
Bisher waren sphärische Panoramafotos wohl nur etwas für Profis. Mit Galileo und der kostenlosen App Sphere können kinderleicht derartige Bilder erstellt werden.

Objekt-Tracking:
Folgt automatisch Gesichtern, Farben und Bewegungen

Gesteuerte Überwachung:
Macht aus iPhone oder iPod Touch eine fernbedienbare 360°-Videokamera. Mit Fingerbewegungen kann das Galileo kontrolliert und gesteuert werden.

TimeLapse Fotografie:
Erstellen dynamischer Zeitraffervideos mit gleichzeitiger Dreh- und Neigebewegung.

Videografie:
Mehrere Galileos ermöglichen es, eine Szene aus verschiedenen Blickwinkeln aufzunehmen und die Geräte unabhängig voneinander zu steuern.

Plattform für Entwickler:
Mit dem Software Development Kit von Motrr wurden und werden unzählige Applikationen programmiert, welche das Galileo auf unterschiedlichste Weise steuern.

Änderungen vorbehalten. (www.hapa-team.de)

Produktneuheiten 07 / 2014

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden