JVC 3D-Camcorder GY-HMZ1

Ausgestattet mit einem integrierten 3D-Doppel-Objektiv kann der 3D-Camcorder GY-HZM1 von JVC gleichzeitig die Bilder für das rechte und linke Auge aufnehmen, und zwar jeweils in voller 1.920 × 1.080 Auflösung. Die Aufnahmen werden auf überall erhältlichen SDHC- oder SDXC-Karten oder im internen 64-GB-Speicher abgespeichert.

Die Signale der beiden 3,32-Megapixel-CMOS-Bildwandler werden durch einen neu entwickelten Hochgeschwindigkeitsprozessor parallel verarbeitet. Die Aufzeichnung erfolgt mit bis zu 34 Mbps im 3D-Format für AVCHD oder mit 24 Mbps in 2D. Um einen filmähnlichen Look zu erzielen, lassen sich die 3D-Bilder auch als 24p-Signale aufzeichnen. Für Sport- oder andere Action-Einsätze können im 50i-Modus Timecode-Daten hinzugefügt werden. Darüber hinaus kann der GY-HZM1 3D-Timelapse- und 3D-Digitalbilder aufnehmen. Sein Suchermonitor ist als 3,5 Zoll großes LCD-Touchpanel ausgelegt, das die Betrachtung der Bilder in 3D ohne Brille ermöglicht und praktische Tools, wie z. B. eine Zebra-Funktion, bietet.

Zum Lieferumfang des Camcorders gehört die 3D>LR-Software von JVC, womit sich die 3D-Aufzeichnungen des GY-HMZ1 in zwei getrennte Video-Files, d. h. je ein Signal für das linke und rechte Auge, umwandeln lassen. Die Daten können dann in eines der großen NLE-Systeme, wie z. B. Apple Final Cut Pro, Avid Media Composer, Adobe Premiere CS5 und Grass Valley Edius Pro, zum Editieren des 3D-Materials eingelesen werden.

(www.jvcpro.de)

Produktneuheiten 09 / 2011

96 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden