JVC- NEUE CCTV-SCHLÜSSELPRODUKTE

„SUPER LOLUX HD“-NETZWERKKAMERAS – „SUPER LOLUX 2“ KAMERAS – 16:9 LCD-MONITORE – „SUPER LOLUX HD“-NETZWERKRECORDER

„Super LoLux HD“-V.Netzwerkkameras

Gleich acht „Super LoLux HD“-V.Networks Kameras umfasst eine neue CCTV-Kamerareihe von JVC. Alle Kameras dieser Serie sind mit Full HD 1/3“-CMOS-Sensoren ausgestattet, können – je nach Typ – progressive HD-Bilder (1920 × 1080) mit bis zu 30 fps liefern und unterstützen zahlreiche Codecs, einschließlich M-JPEG, MPEG-4 sowie den besonders effizienten H.264. Dank ihres Hochleistungs-DSP mit WDR (erweiterter Dynamikbereich), der 3D-DNR (3D-Rauschunterdrückung) sowie der „Super LoLux HD“-Funktion bieten sie eine brillante Farbwiedergabe und überragende Empfindlichkeit, die mit den der Top-Kameras vergleichbar sind. Darüber hinaus haben sie einen innovativen „Clear Logic Video Intelligence“-Bildprozessor an Bord, der sowohl als Gegenlichtkompensation fungiert, als auch Nebel, Dunst, Regen und Rauch digital entfernt.

Weitere Ausstattungsmerkmale der neuen Kameras: Auto-Back-Focus, On-Board-Aufnahme auf SD-Karten, Bewegungserkennung, Maskierung, div. Video-Analysefunktionen (u. a. aktive Manipulations-, Audio- und Stolperdrahterkennung), Unterstützung der ONVIF- und PSIA-Standards für Netzwerkkameras sowie etlicher führender VMS-Plattformen (inkl. Milestone XProtect, Axxon, Netavis u. a.).

Die Kameras werden als Einsteiger-, Standard- und Hochleistungs-Modelle, jeweils als „Box-Style“- (o. Objektiv), Indoor-Mini-Dome- und Outdoor-Dome-Typ angeboten.

„Super LoLux 2“-Kamerareihe

Als erste Kamera einer neuen, für den anspruchsvollen CCTV-Bereich konzipierten „Super LoLux 2“-Kamerareihe arbeitet die Vandalismus geschützte Mini-Dome-Kamera TK-C2201E mit einem hochauflösenden 14-bit DSP der 2. Generation und eignet sich daher speziell für Anwendungen, bei denen optimale Farb- und Detailaufnahmen verlangt werden.

Mit ihrer bemerkenswerten Auflösung von 600TVL und der integrierten 3D-Rauschunterdrückung, die den Störabstand auf eindrucksvolle 52 dB anhebt, meistert die Kamera auch nahezu unlösbare Aufgaben. Hinzu kommt, dass sie dank der „Super LoLux 2“-Funktion extrem lichtempfindlich ist: Ihr genügen, um im Farbmodus einen Videopegel von 50% zu liefern nur 0,05 lx (!), (0,03 lx im s/w-Modus). Außerdem hilft der Slow Shutter (bis 128-fach) bei schlechter Beleuchtung, während die intelligente Schwarzwert-Justage die Gradation in dunklen Bildbereichen verbessert. Ferner stehen zur bestmöglichen Darstellung der wichtigsten Bildpartien ein bereichsdefinierter Weißabgleich, 4 wählbare Bereichsvorgaben zur Gegenlichtkompensation plus eine automatische Verstärkungsregelung zur Verfügung.

Weitere Spezialfunktionen und Ausstattungsmerkmale, z. B. die „Fine Focus“-Technologie zur perfekten Fokuseinstellung des (mitgelieferten) Varioobjektivs, LCD- und CRT-Monitormodi, Privatzonenabschattung, RCA-Anschluss u.v.a.m., komplettieren diese CCTV-Kamera, die sich auch durch ihren sehr geringen Energieverbrauch auszeichnet (190mA 24/12VAC).

16:9 LCD-Monitore

Als ideale Ergänzung der CCTV-Kameras bieten sich die neuen 16:9 LCD-Monitore GD-W192 und GD-W232 an. Beide Geräte unterscheiden sich lediglich in ihrer Bildschirmgröße und Auflösung, verfügen aber ansonsten über die gleichen Ausstattungs- und Leistungsmerkmale. Das Modell GD W232 präsentiert sich mit einem 23“ Full HD Display (1920 × 1080), während das 19“ Display des GD-W192 eine WXGA-Auflösung (1366 × 768) liefert. Beide Panels arbeiten mit LED-Hintergrundbeleuchtung, die in puncto Bildqualität, Stromverbrauch/Betriebskosten, Lebensdauer und Umweltschutz gegenüber Panels mit herkömmlicher CCFL-Backlight-Technologie enorme Vorteile bieten.

Das 3D-Kammfilter zur Verbesserung der Bildqualität, die Unterbringung in einem robusten Metallgehäuse, PAL/NTSC-Eingangsformate sowie eine Vielzahl von Video- und Audio-Anschlüssen (u. a. BNC-Durchschleifeingänge) unterstreichen die professionelle, für den harten Alltagseinsatz bestimmte Auslegung der neuen Monitore.

„Super LoLux HD“-Netzwerkrecorder

Passend zu den neuen „Super LoLux HD“-Kameras stellt JVC auch zwei neue „Super LoLux HD“-Netzwerkrecorder (NVRs) vor: den 16-Kanal-Recorder VR-X1600U (mit Erweiterungsoption auf 32 Kanäle) und das 32-Kanal-Modell VR-X3200U (mit Erweiterungsoption auf 64 Kanäle). Ihre enorme Zuverlässigkeit von 49.000 Stunden MTBF (!) resultiert aus neu entwickelten 24/7 elektronischen Komponenten und der neuen strömungsgünstigen Gehäusegestaltung zur optimalen Kühlung. Damit eignen sich diese NVRs besonders für Dauereinsätze in Hochleistungs-Videoüberwachungssystemen.

Beide Geräte sind als Full HD Recorder ausgelegt, die Aufzeichnungen in VGA, Full HD/1080p und 720p ermöglichen und die H.264-/JPEG-/MPEG-4-Codecs sowie den neu entwickelten, hocheffizienten H.264 High Profile Codec unterstützen. Abhängig von der Anzahl der angeschlossenen Kameras erfolgt die Aufnahme mit einer Bildrate von bis zu 2.800 ips bei H.264/VGA. Folgende RAID-Systeme lassen sich anschließen: RAID 1, RAID 5, RAID 6 und RAID 10 (mit optionalem Board).

Wie auch die Vorgängermodelle arbeiten die neuen Netzwerkrecorder mit der bewährten und leistungsstarken Milestone Software.

Die Recorder sind als 3U-Geräte ausgelegt, verfügen über vier HDD-Einschübe und werden mit einer vorinstallierten 1TB-Festplatte ausgeliefert. So lassen sich drei weitere Festplatten sehr einfach von der Frontseite aus installieren, wodurch die interne Gesamtkapazität auf bis zu 4TB erweitert werden kann. (www.jvcpro.de)

Produktneuheiten 11 / 2011

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden