Manfrotto Stativkits 190XDB und 7302YB

Mit den Stativkits Manfrotto 190XDB und Manfrotto 7302YB schnürt Manfrotto Bundles, die die tollen Funktionen und Möglichkeiten von Foto- oder Videokameras sichtbar erweitern. Über die Stativkits freut sich nicht nur der Weihnachtsmann denn sie garantieren Fotospaß ohne Grenzen und sorgen für unvergleichbare Fotoergebnisse und ein Maximum an Schärfe. Wer sich fotografisch von der Masse abheben will, erntet mit ungewöhnlichen Effekten viel Anerkennung - das Stativ ist auch dann ein absolutes Muss.

Das Manfrotto 190XDB basiert mit seinen drei Beinsegmenten auf der Bauweise der bekannten 190X-Serie. Die Beindrehverschlüsse sorgen für eine sichere, schnelle und einfache Handhabung. Durch das moderate Gewicht und das ergonomische Design ergeben sich Handling-Qualitäten, wie man sie in dieser Preisklasse selten vorfindet. Die ausgefahrene Mittelsäule des schwarzen Einsteiger-Stativs ermöglicht das Kit eine Fotografierhöhe von bis zu 155,5 cm. Mit dem 3-Wege-Neiger 391RC2 ist eine maximale Belastbarkeit von bis zu 4 kg garantiert. Dieser Stativkopf bietet eine sehr exakte, getrennt steuerbare Schwenk- und Neigebewegung sowie den gleichzeitigen Wechsel zwischen Hoch- und Querformat. Für den Videofreund offeriert dieser Stativkopf weiche, gleichmäßige Schwenks der Kamera. Die Schnellwechselplatte 200PL-14 verbessert das Handling zudem und ist im Kit enthalten. Ebenso praktisch wie wertig ist das Stativkit Manfrotto 7302YB. Der Kugelkopf Manfrotto 484RC2 mit der Schnellwechselplatte ist fest integriert und ideal für Aufnahmen, bei denen schnelle Einstellungen der Kamera gefragt sind. Dieses Bundle ist wie geschaffen für den Einsatz von Digitalkameras bis 3,5 kg Gewicht. Es ist mit 1,47 kg Eigengewicht sehr leicht und passt aufgrund des kompakten Packmaßes von nur 51 cm komfortabel in jedes Reisegepäck. Das Set kommt inklusive Stativtasche zum Kunden. Informationen zu weiteren Stativskits findet der interessierte User unter http://www.bogenimaging.de/manfrottokitsneu
 

Produktneuheiten 11 / 2009

41 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden