Manfrotto Videokopf 504HD-SYSTEM

Bei Videoaufnahmen kommt es vor allem auf Standfestigkeit und saubere Schwenks an. Manfrotto bringt einen neuen Video Fluid-Stativkopf, den 504HD, auf den Markt, der den speziellen Anforderungen von Filmern gerecht wird. Mithilfe der „Bridging Technology“, der neuen patentierten Stativkopf-Konstruktion in Form einer Brücke, ist es Manfrotto beim 504HD gelungen, das Verhältnis von Stabilität und Gewicht weiter zu optimieren. Der Fluid-Videokopf ist für Camcorder und Kameras bis zu 7,5 Kilogramm geeignet. Er verfügt über einen vierstufigen Gegengewichtsausgleich für optimale Balance. Sein variables Fluid-Friktionssystem sorgt für kontrollierte und flüssige Kamerabewegungen. Mithilfe der Indexierung kann die Friktion besonders präzise und schnell auf die Kamera abgestimmt werden. Neige- und Schwenkachse können dabei unabhängig voneinander eingestellt werden. Manfrotto bietet den Kopf im Paket mit dem neu entwickelten zweistufigen Doppelrohrstativ 546 an, das mit Boden- oder Mittelspinne erhältlich ist. Das Komplettsystem für Videoaufnahmen lässt sich intuitiv bedienen und verhilft Hobbyfilmern und Profis durch seinen stabilen Aufbau zu besseren und präziseren Aufnahmen. Darüber hinaus ist der 504HD auch im Kit mit Einzelrohr-Stativen erhältlich. Zur Markteinführung veranstaltet Manfrotto einen Video-Wettbewerb.

Um Videofilmer bei ihrer Arbeit optimal zu unterstützen, verfügt der neue 504HD-Videokopf über eine breite Kameraauflage, die eine gute Verbindung zwischen Kamera und Kopf gewährleistet. Ein langer Einstellschlitten macht die optimale Schwerpunktanpassung möglich. Ein Sicherheitsknopf verhindert das Abrutschen der Kamera, auch wenn die Kameraplatte nicht gesichert ist. Zwei 3/8 Zoll große so genannte „Easy-Link“-Gewinde ermöglichen einfaches und schnelles Befestigen von Zubehör wie Monitor oder Licht. Dank dieses Features kann der Videofilmer den Blitzschuh der Kamera freihalten und somit das Gewicht reduzieren oder den Kameraschwerpunkt bewusst tiefer legen, um noch größere Stabilität zu erzielen. Der 504HD verfügt zudem über einen vierstufigen Gegengewichtsausgleich (Counter Balance System – CBS), mit dem Filmer die Balance individuell an ihr Equipment anpassen können. Das System lässt sich in vier Schritten einstellen: Für leichte Camcorder oder DSLR kann das CBS abgeschaltet werden (Stufe 0). Stufe 1 ist für Lasten bis zu 2,5 Kilogramm, Stufe 2 für bis zu 5,0 Kilogramm und Stufe 3 für bis zu 7,5 Kilogramm vorgesehen. Der Gegengewichtsausgleich wird durch ein Federsystem im Inneren des Videokopfes erzielt. Die Federn verhindern, dass die Kamera beim Neigen des Kopfes durch ihr Eigengewicht nach vorn oder hinten kippt. Das Ergebnis sind gleichmäßigere Neigungsbewegungen.

Für eine besonders ergonomische Handhabung, schnelles Set-up und weiche Schwenks verfügt der 504HD über eine variable Fluid-Friktionskontrolle, eine Nivellierlibelle und einen langen gummierten Schwenkarm. Das Fluid-Friktionssystem garantiert flüssige und kontrollierte Bewegungen beim Neigen und Schwenken. Die Friktion kann horizontal und vertikal unabhängig voneinander eingestellt werden, so dass diese ideal auf Kamera und Umgebungstemperatur abgestimmt ist. Erstmals ist das System mit einer Indexierung versehen, so dass Filmer ihre individuellen Einstellungen schnell wiederfinden können. Für Neige- und Schwenkachse gibt es unabhängige Feststeller, die äußerst stabil sind. Die hier eingesetzten Scheibenbremsen sind speziell für schwere Ausrüstungen ausgelegt und halten diese sicher und stabil in Position. Mithilfe einer beleuchteten Wasserwaage kann der Kopf auch bei schlechten Lichtverhältnissen nivelliert werden. Für eine komfortable Bedienung sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder kann der Schwenkarm flexibel auf beiden Seiten des Kopfes befestigt werden. Alle Komponenten sind aus Aluminium gefertigt und sorgen für ein ideales Verhältnis zwischen Stabilität und Gewicht. Der 504HD hat bei 7,5 Kilogramm Traglast ein Gewicht von 2,9 Kilogramm.

Den 504HD bietet Manfrotto in vier Kit-Varianten mit Stativ und Tasche an – zwei Sets mit Doppelrohrausführung und zwei mit Einzelbeinausführung. Die Videosystem-Variante mit dem Doppelrohrstativ 546 gibt es in zwei Ausführungen: mit Mittelspinne (546BK) oder mit Bodenspinne (546GBK). Das System mit Mittelspinne kann bis auf 46,5 Zentimeter über den Boden gesenkt werden. Die maximale Arbeitshöhe liegt bei 171 Zentimeter. Mit Kopf wiegt das System 6,3 Kilogramm. Das Modell mit Bodenspinne kommt auf 44 Zentimeter minimale und 167,5 Zentimeter maximale Arbeitshöhe und bringt ebenfalls 6,3 Kilogramm auf die Waage. Beide Stative bestehen wie der Kopf aus Aluminium und verfügen über eine 75 Millimeter Halbschale für komfortables Ausrichten und Stabilität. Mit ergonomischen Schnellverschlüssen ist das Stativ schnell aufgebaut und eingestellt. Mit speziellen Schrauben hinter den Schnellverschlüssen kann zusätzlich die Verriegelungsstärke eingestellt werden. Spikes und Gummifüße gewährleisten in jedem Gelände einen sicheren Stand für wackelfreie Aufnahmen.

Für eine besonders hohe Verdrehsteifigkeit, noch geringeres Gewicht und mehr Flexibilität hinsichtlich der Höhenverstellbarkeit bietet Manfrotto den 504HD alternativ mit einem Carbon-Stativ in zwei Varianten an: Das 535K bietet eine Arbeitshöhe zwischen 40,5 und 184 Zentimeter bei 5 Kilogramm. Das 536K kann von 40 auf 217,5 Zentimeter ausgezogen werden und wiegt 6,1 Kilogramm.

Zur Markteinführung des Videosystems startet Manfrotto einen Video-Wettbewerb unter dem Motto „Bridging“ – „Brücken schlagen“. Video-Begeisterte können einen Kurzfilm zu diesem Thema einreichen und einen Trip zum 67. Internationalen Film Festival in Venedig gewinnen. Weitere Informationen zum Wettbewerb aber auch zum neuen 504HD Videosystem finden Interessierte unter www.manfrotto.de.

Produktneuheiten 07 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden