Mittelformatkamera PENTAX 645Z

Mittelformatkamera PENTAX 645Z
Mit der PENTAX 645Z stellt RICOH IMAGING eine neue Mittelformatkamera vor, die über einen CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 53 MP verfügt. Neben vielen interessanten Details bietet sie auch eine Live-View-Funktion und nimmt Videos in Full-HD auf. Dank des besonderen Wetterschutzes durch 76 Dichtungen ist die PENTAX 645Z außer im Studiobetrieb auch dort als zuverlässiges Fotografenwerkzeug geeignet, wo andere Kameras besser in der Tasche bleiben.

Das PENTAX 645 Mittelformatsystem hat eine lange Tradition als Apparat für den ambitionierten Fotografen. Deswegen freut sich RICOH IMAGING DEUTSCHLAND ganz besonders, heute das neueste Modell dieser Baureihe, die PENTAX 645Z, vorzustellen.

Das Herzstück der neuen PENTAX 645Z ist ein CMOS-Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 51,4 MP. Dieser ermöglicht eine Bildwiedergabe und eine Bildtiefe, wie sie nur eine Kamera dieser Klasse zeigen kann. Das Aufnahmeformat von 44 × 33 mm und die sehr hohe Auflösung sind Garanten für eine Bildqualität, die herausragend ist. Der Hochleistungssensor, die komfortable Bedienbarkeit, die Präzision und die einzigartige Zuverlässigkeit sind Merkmale, die höchste Ansprüche von Berufsfotografen und ambitionierten Fotoamateuren gleichermaßen erfüllen.

Die PENTAX 645Z ist eine konsequente Weiterentwicklung der im Jahr 2010 vorgestellten PENTAX 645D. Die schon bei den analogen Kameras bewährte Bauform wurde genauso beibehalten wie die wetterfeste und staubdichte Konstruktion der PENTAX 645D, die es in dieser Weise nur bei den PENTAX Kameras gibt. Im Inneren hat sich dabei einiges getan. Hier haben die Entwicklungsingenieure auf die Wünsche vieler 645-Fotografen gehört, Bewährtes verbessert und viele Wünsche integriert.

Die Möglichkeit, Bilder schon vor der Aufnahme mittels Live-View zu beurteilen, ein neues AF-System sowie eine präzise Belichtungsmessung und -steuerung sind Eigenschaften, wie sie für eine Kamera dieser Klasse eher unüblich sind. Auch die Prozessorgeschwindigkeit, die Möglichkeit die Kamera per Tethering oder browserbasiert, kabellos, z.B. über ein Smartphone, zu steuern und nicht zuletzt die Option Full-HD Videoaufnahmen zu erstellen, erhöhen die Flexibilität der kreativen Fotografie um ein Vielfaches.

Die PENTAX 645Z setzt in der Bildqualität und technisch neue Maßstäbe, von der Mittelformatfotografen und Aufsteiger aus dem Kleinbildformat begeistert sein werden.

Die PENTAX 645Z im Detail

51,4 Megapixel CMOS-Sensor im Format 43,8 × 32,8 mm
Die Aufnahmefläche des neuen PENTAX 645Z Sensors ist ungefähr um den Faktor 1,7 größer als bei einer Kleinbildkamera. Mit der Konstruktion ohne Anti-Alaising-Filter und einer Auflösung von ca. 51,4 Megapixeln wird eine beeindruckende Bildleistung mit hoher Detailwiedergabe erreicht. Besonders bemerkenswert ist hierbei auch die hohe Empfindlichkeit von bis zu ISO 204.800, die dem Fotografen bisher nicht dagewesene kreative Möglichkeiten bietet.

Der Bildprozessor „PRIME III“ sorgt für eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit und für ein geringes Bildrauschen, um die hohe Lichtempfindlichkeit nutzen zu können.

Hohe Arbeitsgeschwindigkeit für professionelle Ansprüche
Tempo in der Fotografie wird vielfach definiert: Einschaltverzögerung, Fokusgeschwindigkeit, Bildfrequenz, die Zeit, bis das Bild auf dem Monitor dargestellt wird und letztlich auf dem Rechner angekommen ist, sind für viele Anwendungen wichtige Parameter. Bei der PENTAX 645Z gelingt der Spagat zwischen Schnelligkeit und Präzision ausgezeichnet. Schon beim Einschalten und dem Blick auf das 3,2 Zoll große Klappdisplay wird klar: Unterschiede zu den professionellen Kleinbildkameras gibt es kaum. Die Anforderungen an die Scharfstellung werden in besonderer Weise erfüllt. So wird trotz hochwertiger Bauweise und langen Schneckengängen der Systemobjektive sehr schnell die perfekte Schärfe eingestellt. Mit 3 Bildern in der Sekunde und bis zu 30 Bildern (JPEG) in Folge zeigt die PENTAX 645Z, dass sie auch diese Disziplin beherrscht. Schon bei der Konstruktion wurde auf Optimierung der Geschwindigkeit geachtet. So werden unterschiedliche Motoren für Auslösung, Spiegelmechanik und Blendensteuerung verwendet.

Durch den PRIME III Bildprozessor wird eine schnelle Bildverarbeitung gesichert, die auch hohe Ansprüche der professionellen Fotografie erfüllt. Im Unterschied zur PENTAX 645D ist die Prozessgeschwindigkeit 5-mal schneller.

Für die schnelle Bildübertragung steht ein USB3.0 Anschluss zur Verfügung. SD-Karten werden nach dem UHS-1 Standard beschrieben.

Mittelformatkamera PENTAX 645Z

Belichtungssteuerung mit Echtzeit-Analyse-System
Neben einer Spot- und einer mittenbetonten Messung findet in der PENTAX 645Z ein 86.000-Pixel-RGB-Sensor für die Mehrfeldmessung Anwendung. Dabei werden nicht nur Autofokus- und Weißabgleichdaten, sondern auch Bildbestandteile samt Vorder- und Hintergrund analysiert und so die optimalen Belichtungswerte ermittelt. Bei dieser Echtzeit-Bildanalyse werden auch Parameter, wie z.B. Farben oder Bewegungen, erkannt und berücksichtigt.

Hochpräzisions-AF-System
In der PENTAX 645Z befindet sich das SAFOX 11 Autofokus-Modul mit 27 Sensoren (davon 25 Kreuzsensoren) für die Entfernungsmessung. Für die optimale Genauigkeit bei F2,8 Objektiven verfügt das SAFOX 11 über drei Flux-Sensoren. Und um auch bei schlechten Lichtbedingungen einwandfreie Messergebnisse sicherzustellen, verfügt die Autofokus-messung über einen sehr großen Arbeitsbereich von -3 EV bis +18 EV.

Während der Live-View-Ansicht wird die Schärfe per Kontrast-Autofokusmessung ermittelt. Bei manueller Einstellung der Entfernung kann das Bild für eine genaue Einstellung bis zu 16-fach vergrößert werden. Fokuspeaking kann dabei individuell zugeschaltet werden.

3,2 Zoll Klapp-LCD-Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten
Der Monitor nimmt bei der PENTAX 645Z eine besondere Stellung ein. Durch die neue Live-View-Funktion wird er sehr viel wichtiger als bei der kleinen Schwester, der PENTAX 645D. Zur optimalen Sichtbarkeit des Bildes wird bei dem AR-vergütetem (Anti Reflex) Monitor die „Air Gapless-Technologie“ verwendet. Reflexionen und Streuungen des Lichts werden weitestgehend vermieden, und das Monitorbild ist brillant wie nie zuvor. Der Monitor mit einer Auflösung von 1.037.000 Bildpunkten ist zur besseren Handhabung der Kamera klappbar und erweitert den Einsatzbereich deutlich.

Während die Live-View-Funktion benutzt wird, kann ein Raster eingeblendet werden, welches, je nach Motiv, helle oder dunkle Linien zeigt.

Bei der Gestaltung des Monitors wurde besonderen Wert auf Stabilität gelegt. Die Scheibe besteht aus einer gehärteten und kratzresistenten Oberfläche, welche einen punktuellen Druck bis zu 30 kg aushält.

Großer und heller optischer Trapez-Sucher
Der Blick durch den großen und hellen optischen Sucher lässt den Fotografen in sein Bildmotiv eintauchen. Mit einem Bildfeld von 98 Prozent und einer Wiedergabe von 0,85x (75 mm) hat der Fotograf einen besonders brillanten Blick auf sein Motiv. Die hellen und wechselbaren Suchermattscheiben sind eine weitere Unterstützung für ein langes und ermüdungsfreies Arbeiten mit der Kamera.

Die flache Bauweise wird durch ein Trapez-Glasprisma erreicht. Zusammen mit einem Kepplerschen Teleskop-Typ-Sucher wird das unverwechselbare kompakte Aussehen der Kamera erreicht.

Full-HD Videoaufnahmen in einer neuen Dimension
Der große Bildsensor ermöglicht eine Bildgestaltung mit bisher nicht gekannten Optionen zur kreativen Gestaltung. Vorder- und Hintergrund können betont werden, wie es bisher nicht möglich war. Videofilme werden in Full-HD Auflösung (1.920 × 1.080 bei einer Bildrate von 60i / 50i / 30 B/Sek. / 25 B/Sek. oder 24 B/Sek.) im H.264 Format aufgenommen.

Neben dem eingebauten Stereomikrofon kann ein externes Mikrofon angeschlossen werden. Beide können manuell ausgesteuert werden.

Weiterhin bietet die PENTAX 645Z die Option, Intervall-Videos in 4K-Auflösung (3.840 × 2.160) aufzunehmen. So können kurze Aufnahmesequenzen von 2 Sekunden z.B. für Timelapse-Filme aufgenommen werden.

Integration in den Workflow und Steuern per Smartphone
Die PENTAX 645Z ist mit einem dualen Kartenfach ausgestattet. Dies gibt dem Fotografen die Freiheit, in einem der beiden Slots eine PENTAX FluCard zu verwenden. Mit dieser 16-GB Speicherkarte kann eine kabellose Verbindung zu einem Browser hergestellt werden. Egal ob Computer, Smartphone oder Tablet, neben einer Übertragung des Livebildes werden so die Möglichkeiten gegeben, das AF-Feld zu bestimmen, Zeit und Blende zu verändern, auszulösen und das Bild nach der Aufnahme zu kontrollieren. Bilder können so auch kabellos auf den Rechner übertragen werden – nicht nur für Outdoor-Aufnahmen eine sinnvolle Hilfe.

Im Studio findet die als Sonderzubehör erhältliche Image Transmitter 2 Software Anwendung, um die Kamera per Kabel zu steuern. So hat der Benutzer die volle Kontrolle über das Bild. Hier kann der Fotograf mit seinem Kunden schon das Bild am Rechner überprüfen und Korrekturen z.B. des Weißabgleichs oder der Belichtungszeit vornehmen, die Kamera auslösen und Bilder auf den Rechner übertragen.

Präzisionstechnik gebaut als Werkzeug für den rauen Fotografenalltag
Trotz aller Elektronik und filigranen Technik ist die PENTAX 645Z robust wie kaum eine andere Kamera. Das Aluminium-Druckgussgehäuse mit einer Magnesiumlegierung ist sehr leicht und gleichermaßen sehr robust. Die Oberflächen der jeweiligen Displays sind aus speziell gehärtetem Glas gefertigt und sind besonders resistent gegen Kratzer.

Durch die 76 Dichtungen ist die Kamera staubdicht und wetterfest und erlaubt mit den passenden Systemobjektiven die Nutzung unter Bedingungen, in denen die meisten Fotografen ihre Kamera besser in geschützten Behältern aufbewahren. Weiterhin ist sie kältebeständig bei Temperaturen bis -10°C.

Und wenn beim Objektivwechsel doch mal Staub auf den Sensor gelangen sollte, wird er mittels DRII-Technologie, durch Ultraschallschwingungen, zuverlässig vom Sensor entfernt. Das eingebaute Staubalarmsystem warnt den Fotografen außerdem zuverlässig und zeigt ihm genau die Position der Partikel auf dem Sensor an.

Die Verschlusseinheit ist so ausgelegt, dass die ersten 100.000 Auslösungen ohne Nachjustieren durch den Service erfolgen können.

Kreativität wird gefördert
Das Bedienkonzept der PENTAX 645Z ist sehr intuitiv gestaltet. Viele Funktionen werden direkt durch spezielle Tasten gesteuert. So gilt die Konzentration der Arbeit und nicht der Bedienung der Kamera.

Durch verschiedene Individualfunktionen hat die PENTAX 645Z ein hohes Kreativpotenzial. Acht verschiedene Digitalfilter (z.B. Schwarzweiß) für die Aufnahme und 19 Filter für die Bildbearbeitung stehen zur Verfügung.

Mit der Custom Image-Funktion kann der Fotograf ähnlich den Vorgaben für den analogen Film eine bestimmte Farbcharakteristik (z.B. Dia) für seine Bilder vorgeben. Elf Voreinstellungen stehen hierfür zur Verfügung.

HDR-Aufnahmefunktion, Intervallkomposition oder Option für Mehrfachbelichtungen runden die Kreativfunktionen ab.

Aber auch die Möglichkeit von Intervallaufnahmen bietet viele interessante Optionen. Hierfür können 2 bis 2.000 Bilder in Abständen von 2 Sekunden bis 24 Stunden programmiert werden.

Mittelformatkamera PENTAX 645Z

Die wichtigsten Details auf einen Blick:

  • 51,4 Megapixel Auflösung
  • Empfindlichkeit bis zu ISO 204800
  • PRIME III Bildprozessor für eine schnelle Bildverarbeitung
  • Belichtungsmessung per 86.000 Pixel RGB-Sensor und Echtzeit-Bildanalyse
  • SAFOX 11 Autofokus-Modul mit 27 Sensoren (davon 25 Kreuzsensoren)
  • Live View-Funktion
  • Klappbarer 3,2 Zoll Monitor mit einer Auflösung von 1.037.000 Bildpunkten
  • Gehärtetes und kratzfestes Monitorglas
  • Großer und heller optischer Sucher
  • Full-HD Video (1.920 × 1.080 bei 60i bzw. 30 B/Sek., im H.264 Format)
  • Internes Stereomikrofon, externes Mikrofon kann angeschlossen werden. Beide können manuell ausgesteuert werden.
  • 4K Intervall-Video-Shooting für Sequenzen à 2 Sekunden
  • Duales Kartenfach
  • Aluminium Druckgussgehäuse mit einer Magnesiumlegierung
  • 76 Dichtungen machen die Kamera staubdicht und wetterfest.
  • Verschlusseinheit für mindesten 100.000 Auslösungen
  • Staubalarm und DRII für sauberen Sensor
  • SD-Karten werden nach dem UHS-1 Standard beschrieben, USB3.0 Anschluss
  • Kabellose Steuerung und Bildübertragung per FluCard
  • Camera-Utility 5 Software für die Kamerafernsteuerung (optional erhältlich)
  • RAW-Entwicklung in der Kamera
  • Batteriekapazität 650 Aufnahmen

Die PENTAX 645Z wird ab Juli 2014 erhältlich sein.

Änderungen vorbehalten.

(www.ricoh-imaging.de)

Produktneuheiten 04 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden