Neue LEICA M (Typ 262) - Faszination M-Fotografie auf das Wesentliche konzentriert

Neue LEICA M - front
Die Leica Camera AG stellt mit der Leica M (Typ 262) eine neue Messsucherkamera vor. Zusammen mit den Serien Leica M und M-P (Typ 240) sowie der Leica M Monochrom (Typ 246) besteht die digitale M-Generation nunmehr aus vier Messsucherkameras. Technologisch auf dem hohen Niveau der über Jahrzehnte perfektionierten Messsuchertechnik, verkörpert die Leica M (Typ 262) die M-Philosophie in ihrer reinsten Form. Konzentriert auf die reine Messsucherfotografie und intuitiv in der Bedienung, ist sie das ideale Werkzeug, um die pure Faszination der Fotografie zu erleben.

Die Leica M (Typ 262) ist eine digitale Messsucherkamera, die alle Vorzüge des Leica Messsuchersystems verinnerlicht, jedoch bewusst nicht alles bietet, was technisch möglich ist. Wie alle digitalen M-Kameras ist auch sie mit einem CMOS-Vollformat-Sensor ausgestattet, der allerdings ausschließlich auf die Messsucherfotografie ausgelegt ist und auf Video und Live-View verzichtet. Seine 24 Megapixel sorgen für eine überragende Bildqualität und eine hohe Lichtempfindlichkeit, welche die Leica M (Typ 262) auch in Available-Light-Situationen zur idealen Kamera macht. Der Maestro Prozessor gewährleistet dabei eine schnelle Verarbeitung der Bilder und sorgt dafür, dass die Kamera stets einsatzbereit bleibt.

Auch am Design der Leica M (Typ 262) mit klaren, funktionalen Formen lässt sich die Konzentration auf das Wesentliche erkennen. Die Deckkappe besteht aus robustem Aluminium, was die Kamera rund 100 Gramm leichter und damit noch ergonomischer macht als ihre Schwestermodelle. Die „made in Germany“ Gravur befindet sich auf der Kamera-Rückseite. Weitere Unterschiede sind die geringere Größe des Logos und die seitliche Abstufung der Deckkappe – Designdetails, die von der Leica M9 bekannt sind.

Neue LEICA M - right
Neben ihrem puristischen Look sorgt auch der kaum hörbare Verschluss der Leica M (Typ 262) für ein Maximum an Unauffälligkeit. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn es um diskretes Fotografieren geht. Hierzu ist die Kamera mit einem Verschlussaufzug ausgestattet, der im Einzelbild-Modus leiser arbeitet als bei der M (Typ 240) und eine Auslösefrequenz von bis zu zwei Bildern pro Sekunde ermöglicht. Im Serienbild-Modus erlaubt die M (Typ 262) die gleiche Geschwindigkeit wie ihr Schwestermodell und schießt bis zu drei Bilder in der Sekunde.

Mit ihrem Bedienkonzept erfüllt die Leica M (Typ 262) alles, was anspruchsvolle Fotografen von einer Leica M erwarten. Dazu gehört die typische schnelle manuelle Fokussierung über Sucher und Entfernungseinstellring am Objektiv sowie die Möglichkeit, die Belichtungszeit manuell oder automatisch einzustellen. Durch den Verzicht auf Live-View und Video-Funktion umfasst das aufgeräumte Menü nur zwei Seiten. Alle Optionen sind so jederzeit schnell erreichbar. Der Weißabgleich erfolgt über eine nur dafür ausgelegte Taste auf der Kamerarückseite.

Die Leica M (Typ 262) ist ab Ende November erhältlich.

Über das Leica M-System

Seit 1954 steht das Leica M-System für eine unverwechselbare, individuelle Art der Fotografie und eine ganz bewusste Bildgestaltung. Mit der Leica M entstehen anspruchsvolle und kreative Aufnahmen, bei denen der Fotograf Teil des Geschehens ist. Durch den Messsucher umrahmt er das, was er aufnehmen möchte und behält dabei auch im Blick, was sich außerhalb des Sucherrahmens ereignet. So kann er den entscheidenden Augenblick vorhersehen und im richtigen Moment diskret und zuverlässig festhalten – von der Reportage-Fotografie über Available-Light-Aufnahmen bis hin zur diskreten, künstlerisch-ästhetischen Bildgestaltung. Die Funktionen der Leica Messsucherkamera sind dabei stets auf hohe Robustheit und Langlebigkeit ausgerichtet. Hochwertige Materialien, eine aufwändige Fertigung und sorgfältige Montage in Handarbeit garantieren zuverlässige Kamerafunktionen über Jahrzehnte. Die volle Systemkompatibilität – nahezu alle Objektive aus dem Leica M-Programm seit 1954 können an den digitalen M-Kameras genutzt werden – unterstützt hierbei den hohen Werterhalt der M-Reihe.

Änderungen vorbehalten. (www.leica-camera.com)

Produktneuheiten 11 / 2015

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden