Nikon D-SLR-Kamera D40x

Nikon ergänzt die D-SLR Familie im Einstiegsbereich mit der neuen D40x. Als Schwestermodell der Nikon D40 verbindet die D40x X-tra Auflösung und X-tra Bedienkomfort mit Handlichkeit. Während die D40x die kompakte Form und Portabilität der D40 übernimmt, übertrifft die D40x dank ihres hochauflösenden CCD-Sensors von 10,2 Megapixel ihr Schwestermodell in puncto Detailreichtum. Ohne sichtbaren Detailverlust können Ausdrucke in sehr großem Format oder Ausschnittvergrößerungen angefertigt werden. Weitere Garanten für die gute Bildqualität der D40x sind Nikons exklusive 3D-Color-Matrixmessung II, die hoch entwickelten Bildverarbeitungsalgorithmen und die Weißabgleichsautomatik. In Kombination mit einem originalen Nikkor-Objektiv garantieren diese Funktionen eine vollendete Belichtung, höchsten Detailreichtum sowie eine natürliche, lebendige Farbwiedergabe. Das klare, helle Sucherbild der D40x ermöglicht eine ausgewogene Bildkomposition und präzise Scharfeinstellung, während der 2,5-Zoll-LCD-Monitor mit großem Betrachtungswinkel eine übersichtliche Darstellung der Menüs und Optionen sowie eine brillante Bildwiedergabe erlaubt. Absolutes Highlight: Auch bei der D40x gehört häufiges Blättern in der Bedienungsanleitung der Vergangenheit an, denn diese ist wie schon bei der D40 direkt in die Kamera "eingebaut" und kann über eine Hilfetaste aktiviert werden. Ein weiteres Plus an Komfort bietet das Kameramenü "Bildbearbeitung". Es stellt Funktionen zur Verfügung, mit der Bilder bereits in der Kamera optimiert werden können. Auch in puncto Reaktionsbereitschaft ist die D40x kaum zu schlagen. Sie verfügt über eine kaum noch wahrnehmbare Auslöseverzögerung und ist unmittelbar nach dem Einschalten aufnahmebereit (0,18 Sekunden), so dass ihr kein noch so flüchtiger Moment entgeht. Serienaufnahmen sind mit einer Bildfolge von 3 Bildern pro Sekunde möglich (2,5 Bilder mit der D40) - im JPEG-Format mit bis zu 100 Bildern in Folge (www.nikon.de).
 

Produktneuheiten 04 / 2007

30 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden