Nikon EDG-Spektive

Nikon stellt die neuen Beobachtungsfernrohre EDG vor. Diese neuen Spektive zeichnen sich durch besonders hohe Lichtdurchlässigkeit und Bildleistung aus.

Alle EDG-Beobachtungsfernrohre nutzen Nikons bewährtes ED-Glas (Extra-low dispersion), das eine natürliche Farbwiedergabe und eine gute Schärfe garantiert. Die Modelle mit geradem Einblick verfügen zudem über eine besondere hochreflektierende Mehrschichtenvergütung der Prismen, die ein kontrastreiches Bild bewirkt.

Nikon entwickelte sieben Okulartypen, die eine Anpassung der Fieldscopes an unterschiedlichste Anwendungszwecke unter den verschiedensten klimatischen Bedingungen ermöglichen. Das neu entwickelte Zoomokular trägt insbesondere zu optischer Leistung bei minimierter Verzeichnung und bequemem, großen Austrittspupillenabstand (18,4 bis 16,5 mm) bei.

Hauptmerkmale
  • Nikons ED-Glas (Extra-low Dispersion) für Kompensierung der chromatischen Aberration
  • Dachkantprisma mit phasenkorrigierter Vergütung für höchste Auflösung
  • Dielektrische hochreflexive Mehrschichtenvergütung des Dachkantprismas für höchste Lichtausbeute (nur Modelle mit Geradeinblick)
  • Komplette Mehrschichtenvergütung
  • Bajonettanschluss mit Verriegelungssicherung des Okulars
  • Wasserdicht bis zu 2 m für 10 Minuten und beschlagfrei durch O-Ring-Dichtungen und Stickstofffüllung (Hauptgehäuse und Okularanschluss sind wasserabstoßend)
  • Neues und modernes Design
  • Drei Stativmontagegewinde bieten eine flexible Montageposition, eine optimale Balance wurde durch den Einsatz von CAE (Computer Aided Engineering) realisiert.

Hauptmerkmale – Okulare
  • Sieben verschiedene neue Okulare für optimale optische Leistung
  • Bajonettanschluss mit Verriegelungssicherung für schnelles Ansetzen des Okulars
  • Komplette Mehrschichtenvergütung
  • Wasserdicht bis zu 2 m für 10 Minuten und beschlagfrei durch O-Ring-Dichtungen und Stickstofffüllung (Gehäuse und Okularanschluss sind wasserabstoßend)
  • Die Augenmuschel bewegt sich bei Drehen des Okularrings vor und zurück und rastet in drei Stellungen ein, besonders hilfreich bei Beobachtung und Digiscoping (außer FEP-30W, FEP-25LER und FEP-20-60)
  • Das FEP-30W verfügt über auswechselbare Beobachtungs-Augenmuscheln und eine Digiscoping-Augenmuschel zum Anschluss an Digitalkamerahalter der FSB Serie
  • Das FEP-25LER besitzt einen besonders großen Auge-Okular-Abstand von 32,3 mm
  • FEP-20-60: Auge-Okular-Abstand (18,4-16,5 mm). Minimale Verzerrung mit asphärischer Linse
  • Okulare der aktuellen Spektive können mit den FS-Okularadapter EMA-1 verwendet werden
  • Viele Kompakt-Digitalkameras der Coolpix Serie können mit dem Digitalkamerahalter der FSB-Serie an das Okular der FEP-Serie (außer FEP-20-60) angesetzt werden

www.nikon.de
 

Produktneuheiten 03 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden