Nikons neues Blitzgerät SB-700

Nikon Europe stellt heute ein neues Blitzgerät vor – das SB-700. Es bietet umfangreiche, fortgeschrittene Funktionen in einem kompakten Gehäuse und ist dabei sehr benutzerfreundlich. Das Gerät ist eine willkommene Ergänzung für jeden Fotografen, der seine Techniken des Lichtsetzens erweitern und die Möglichkeiten des Nikon Creative Lighting Systems nutzen möchte.

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System der Nikon: »Das SB-700 ermöglicht Benutzern, ihr kreatives Potenzial weiter auszuschöpfen als mit dem integrierten Blitzgerät der Kamera. Das Zusammenspiel mit Nikons digitalen Spiegelreflexkameras funktioniert nahtlos und mit i-TTL-Steuerung. Dadurch liefert es optimale Ergebnisse bei minimalem Aufwand.«

Das Blitzgerät ist für viele unterschiedliche Anwendungen optimal geeignet: von Porträts und Studioaufnahmen über Veranstaltungsfotografie bis hin zu Nachtaufnahmen. Es bietet die hohe Qualität, die Sie von einem Nikon-Blitzgerät erwarten.

Das Blitzgerät verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche und entsprechend leicht bedienbar. Trotzdem bietet es viele fortschrittliche Funktionen, die vom Profi-Blitzgerät SB-900 übernommen wurden. Zur Ausstattung zählen das Nikon-System i-TTL, bei dem die Belichtung durch das Objektiv gemessen wird, und eine mehrstufige Zoomautomatik, die automatisch die Brennweite erkennt und die Ausleuchtung des Motivs an Brennweiten zwischen 24 mm und 120 mm anpasst. Den Benutzern stehen drei Ausleuchtungsprofile für unterschiedliche Aufnahmeszenarien zur Verfügung.

Vielseitigkeit als Maßstab

Das SB-700 ist gleichermaßen zu FX- wie DX-Format-Kameras kompatibel. Seine Kompatibilität zur kabellosen Blitzsteuerung macht es für viele unterschiedliche Kunden attraktiv, beispielsweise für fortgeschrittene Fotografen, die ihr Creative Lighting System erweitern möchten. Das SB-700 kann als Master fungieren und bis zu zwei Gruppen von Slave-Blitzgeräten und deren Blitzleistung steuern. Es kann aber auch selbst als Slave-Blitzgerät eingesetzt werden.

Der drehbare Zoomreflektorkopf und die integrierte Reflektorkarte machen es ideal für das indirekte Blitzen über Decken oder Wände. Zum Lieferumfang des SB-700 gehört auch der praktische Nikon-Diffusoraufsatz (»Jogurtbecher«) für eine gleichmäßige Lichtverteilung und weichere Schatten beim direkten Blitzen.

Das Blitzgerät verfügt über einen Sicherungshebel für eine Arretierung auf dem Zubehörschuh der Kamera. Für Outdoor-Fotografie ist ein Regenschutz verfügbar, der den Zubehörschuh vor dem Eindringen von Wasser schützt.

Wichtigste Ausstattungsmerkmale:

Über die neue, verbesserte Display-Oberfläche und die intuitive Schalteranordnung lassen sich Funktionen schnell und einfach einstellen.

Mit einer maximalen Leitzahl von 38 (m bei FX-Format, Standard-Ausleuchtungsprofil, ISO 100 und Reflektorstellung 120 mm) ist das Blitzgerät sehr leistungsfähig und bietet bei den meisten gängigen Motiven eine hinreichende Ausleuchtung.

Die mehrstufige Zoomautomatik reagiert automatisch auf die aktuelle Brennweite des an der Kamera angebrachten Objektivs und deckt die Bildwinkel von Brennweiten zwischen 24 mm und 120 mm ab.

Für unterschiedliche Aufnahmeszenarien stehen drei Ausleuchtungsprofile zur Wahl. Dadurch eröffnet das Blitzgerät vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Das mittenbetonte Profil bietet eine höhere Leistung und Leitzahl und ist ideal, um ein Motiv vom Hintergrund abzuheben. Das gleichmäßige Profil eignet sich für Innenaufnahmen von Gruppen oder flachen Oberflächen. Die Standardeinstellung betont das Zentrum leicht und eignet sich für die meisten anderen Situationen.

Die Ladezeit ist extrem kurz; bei Ni-MH- und Alkaline-Akkus/Batterien beträgt sie nur 2,5 Sekunden, bei Lithium-Akkus/Batterien nur 3,5 Sekunden

Im schnell zugänglichen Master-Modus können die Blitzmodi und -Leistung von Blitzgeräten der Gruppen A und B geändert werden. Das Gerät kann auch als Slave-Blitzgerät im Nikon Creative Lighting System fungieren.

Das SB-700 erfasst automatisch die Temperatur des Blitzkopfes und verlängert die Blitzfolgezeit, wenn die Temperatur ein kritisches Maß erreicht. So wird das Blitzgerät vor Schäden durch Überhitzung geschützt.

Die Firmware des Blitzgeräts kann über digitale Nikon-Spiegelreflexkameras einfach aktualisiert werden.

Im Lieferumfang des SB-700 sind Farbfilter aus festem Kunststoff enthalten, die das Blitzlicht an Leuchtstofflampen- und Kunstlicht angleichen. Die Filter sind robuster, hitzebeständiger und einfacher zu handhaben sind als herkömmliche Filter in Folienform. Das Blitzgerät erkennt die beiden festen Farbfilter automatisch und sorgt dafür, dass die Kamera gemäß den Filterinformationen des SB-700 den Weißabgleich optimal anpasst. Der optionale Farbfiltersatz SJ-4 ist ebenfalls verfügbar.

Das SB-700 ist voraussichtlich Ende November 2010 im Handel erhältlich. (www.nikon.de)

Produktneuheiten 09 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden