Panasonic Digitalkamera Lumix DMC-FP1

Die 18,6 mm schlanke Digitalkamera Lumix DMC-FP1 von Panasonic im edlen Aluminium-Gehäuse ist mit 12,1-Megapixel-CCD und dem neuen 4x-Zoom Lumix DC-Vario 3,5-5,9/35-140 mm ausgestattet. Sein um 90° umgelenkter optischer Strahlengang ermöglicht die vollständige Integration in das flache Kameragehäuse. Trotz der superkompakten Bauweise garantiert der für Lumix-Kameras typische optische Bildstabilisator OIS. unverwackelt scharfe Bild er, seien es Fotos oder HD-Videos mit 1.280 × 720-Auflösung im Motion-JPEG-Format.

Der Intelligente Automatik (iA) -Modus wählt automatisch das passende aus den sechs wichtigsten Motivprogrammen und koordiniert intelligente Funktionen wie OIS (optischer Bildstabilisator) , Bewegungserkennung (Intelligente ISO-Steuerung) oder eine Gesichtserkennung mit digitaler Rotaugen-Korrektur. Damit gelingen auch weniger versierten Fotografen problemlos beeindruckende, scharfe Fotos. Eine extra „iA“-Taste auf der Kamera sichert jederzeit schnellen Zugriff auf die intelligente Automatik.

Sichere Bildkontrolle unter wechselnden Lichtbedingungen garantiert der 6,9 cm-TFT LCD-Monitor mit automatischer Helligkeitsanpassung in elf Stufen. Die mitgelieferte Software PHOTOfunSTUDIO 5.0 erlaubt auf einfache Weise die Bildbetrachtung am Computer und auf dem TV-Gerät ebenso wie die Erstellung digitaler Bilderschauen. Zudem können Videos auch in HD-Qualität auf YouTube hochgeladen werden. Die Lumix DMC-FP1 wird in den Kamerafarben Aktiv-Blau sowie den klassischen Farben Silber und Schwarz angeboten.

1. Integriertes 4x-Zoom Lumix DC-Vario 35-140 mm mit umgelenkten Strahlengang, 12,1-Megapixel-CCD-Sensor und Venus Engine IV-Hochleistungs-Bildprozessor
Ein hoch auflösender 12,1-Megapixel-CCD-Sensor nimmt die Bilder des integrierten 4x-Zooms 3,5-5,9/35-140 mm* auf. Seine zur vollständigen Integration in das flache Kameragehäuse nötige Kompaktbauweise wird durch einen um 90° abgewinkelten Strahlengang ermöglicht. Die aufwändige Objektivkonstruktion besteht aus elf Linsen in zehn Gruppen und einem Umlenk-Prisma. Sie enthält ein spezielles ED-Glas sowie vier asphärische Elemente mit sieben asphärischen Oberflächen. Damit wird eine gleichmäßig hohe optische Qualität über das gesamte Bildfeld bestmöglich gewahrt. Der Venus Engine IV-Bildprozessor garantiert mit seiner fortschrittlichen Bildsignalverarbeitung die hervorragende Bildqualität. Dank seiner Multi-Tasking-Fähigkeit beträgt die Auslöseverzögerung nur 0,007 s **. Die Einschaltzeit der Kameras wurde auf ca. 0,97 s verkürzt. Der schnelle Autofokus fokussiert sein Zielobjekt in minimalen 0,33 s. So wird kein spontaner Moment mehr verpasst.

*umgerechnet auf 35 mm-Kleinbild
**ohne Autofokuszeit

2. Intelligente Automatik (iA) – Mit Sicherheit gelungene Fotos
Die intelligente Automatik aktiviert durch die intelligente Motivprogramm-Wahl automatisch das am besten geeignete der sechs Motivprogramme Landschaft, Porträt, Makro, Nacht-Landschaft, Nacht-Porträt und – jetzt neu – auch Sonnenuntergang. Sie koordiniert darüber hinaus den optischen Bildstabilisator OIS, die Bewegungserkennung (Intelligente ISO-Steuerung) sowie die Gesichtserkennung und korrigiert automatisch rote Augen bei Blitzaufnahmen. Um bei Bedarf schnellstmöglich auslösen zu können, verringert das Quick AF-System durch automatische Vor-Fokussierung schon ohne Antippen des Auslösers die Reaktionszeit beim Fotografieren. Die neue „Intelligent-Auto“-Taste oben auf der Kamera erlaubt aus jeder anderen Einstellung heraus den direkten Zugriff, so dass die intelligenten Funktionen immer sofort zur Verfügung stehen.

3. HD-Video-Qualität für Fotos und bewegte Bilder*
Die digitale Fotografie bietet ganz neue Möglichkeiten des Umgangs mit Bildern. So können die aktuellen Lumix-Kameras optimale Fotos mit 1.920 × 1.080 Pixel für die Präsentation auf HD-TV-Geräten im 16:9-Format aufnehmen. Auf einem Panasonic Viera-TV-Gerät mit SD-Karteneinschub ist die Präsentation von einzelnen Fotos und digitalen Diashows problemlos möglich, indem einfach eine SD/SDHC-Karte in das Laufwerk gesteckt wird. Die DMC-FP1 zeichnet außer Fotos auch HD-Videos mit maximal 1.280 × 720 Pixel und schnellen 30 B/s für störungsfreie Bewegungen auf. Die Videos können nicht nur auf dem Computer betrachtet, sondern mit der PHOTOfunSTUDIO 5.0 über den Internetanschluss auch direkt auf Web-Seiten wie YouTube hochgeladen werden.

*Videoaufzeichnung mit SD-Karten der Geschwindigkeitsklasse 6 empfohlen. Die maximale Szenenlänge beträgt 15 Minuten.

4. Sichere Bildkontrolle über 6,9 cm großen „Intelligent-LCD“-Monitor
Die Lumix DMC-FP1 ist mit einem „intelligenten“ LCD-Monitor mit 6,9 cm Diagonale, 230.000 Bildpunkten und automatischer Helligkeitsregelung ausgestattet. Er erlaubt die sichere Bildkontrolle bei Aufnahme und Wiedergabe. Beim Fotografieren in heller Umgebung bleibt das Display gut erkennbar dank automatischer Aufhellung um bis zu 40 Prozent. Bei Dunkelheit sorgt Pixelbündelung für ein helleres Monitorbild. Insgesamt wird die Helligkeit in elf Stufen geregelt. Dazu kommt noch der „Überkopf“-Modus. Er erleichtert die Betrachtung, wenn die Kamera in die Höhe gehalten wird, um etwa aus einer Menschenmenge heraus oder über ein Sichthindernis hinweg zu fotografieren. So behält der FP1 -Fotograf sein Motiv in wechselnden Umgebungen und Lichtverhältnissen immer unter Kontrolle.

5. Zahlreiche Optionen für noch mehr Fotovergnügen
Viele weitere praxisgerechte Funktionen machen das Fotografieren mit der Lumix DMC FP1 noch komfortabler und treffsicherer. Wichtige Einstellungen wie die von OISBildstabilisator, AF-Feldauswahl, Serienbelichtung, Weißabgleich, ISO-Empfindlichkeit und LCD-Modus können durch Druck auf die Quick-Menü-Taste aufgerufen werden, ohne dass dazu erst Menüs geöffnet werden müssen. Im „My Scene“-Modus kann der Benutzer schnell das beste Motivprogramm für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen auswählen. Die Display-Anzeigen können bei Bedarf vergrößert dargestellt werden, um die Erkennbarkeit für Fehlsichtige zu verbessern. Die Lumix DMC-FP1 ist zukunftssicher, weil sie nicht nur mit den bestehenden Speicherkartenformaten SD und SDHC kompatibel ist, sondern auch mit den SDXC-Karten der nächsten Generation. Das neue Format bietet noch größere Speicherkapazitäten und Datenübertragungsgeschwindigkeiten. Die FP1 ist auch kompatibel mit Windows 7.

Über die mitgelieferte Software PHOTOfunSTUDIO 5.0
Die Software PHOTOfunSTUDIO 5.0 wird mit der Lumix DMC-FP1 geliefert. Sie bietet eine Schnellstart- und Schnellauslese-Funktion und dient der Organisation und Bearbeitung von neuen oder bereits auf dem PC gespeicherten Bildern. Die neue Version 5.0 erlaubt die Erstellung von Bilderschauen genauso wie auch das einfache Hochladen von Videos in HDQualität auf YouTube. PHOTOfunSTUDIO 5.0 ist kompatibel mit Windows 7.

(www.panasonic.de)

Produktneuheiten 01 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden