Panasonic Digitalkamera Lumix GF1

Mit der Lumix GF1 erschließt Panasonic nach der erfolgreichen Etablierung des MicroFourThirds-Systems vor einem Jahr neues Potenzial dieses zukunftsweisenden Standards. Die erst durch MicroFourThirds möglichen besonders flachen Abmessungen und die kompakten Objektive machen die GF1 zur ersten Wahl für alle Fotografen, die eine möglichst kleine, mobile Kamera suchen, ohne auf die gewohnte Spiegelreflex-Qualität zu verzichten. Der optionale elektronische Aufstecksucher als Ergänzung zeigt - anders als konventionelle Spiegelreflex- und optische Sucher - schon vor der Aufnahme, wie die Belichtung und die Farben im Bild aussehen werden. Das gilt für Fotos ebenso wie für HD-Videos im aktuellen AVCHD Lite-Standard.

Durch die kompakte und flache Bauweise des GF1-Gehäuses und die entsprechend kleinen Objektive im MicroFourThird-System erleben anspruchsvolle Spiegelreflexfotografen eine neue Mobilität. Die kleinste Systemkamera der Welt mit integriertem Blitz* stellt nicht nur die Ansprüche derjenigen zufrieden, die die fotografischen Limitierungen von Kompaktkameras überwinden wollen, ohne sich mit großen Spiegelreflexkameras zu beladen. Die GF1 ist zugleich das richtige Werkzeug für Spiegelreflexfotografen, die sich die gewohnte Flexibilität in kompakterer und leichterer Bauart wünschen. Basis für die hervorragenden fotografischen Qualitäten sind der Live-MOS-Sensor mit 12 Megapixel Auflösung, der leistungsfähige und reaktionsschnelle Bildprozessor Venus Engine HD und der brillante 7,6 cm große LCD-Monitor mit einer Auflösung von 460.000 Bildpunkten. Das wertige Gehäuse und ein intelligentes Bedienkonzept machen den Umgang mit der GF1 zu einem Vergnügen. Der intelligente Automatik-Modus sorgt für technisch perfekte Bilder. Alternativ geben zahlreiche manuelle Optionen individuelle Gestaltungsfreiheit. Neue Features wie der „My Color“-Modus erweitern auf einfache Weise den fotografischen Spielraum. Bei allem garantiert der Live-View-Monitor die permanente Bildkontrolle. Die GF1 komplettiert als kompaktes Superleichtgewicht mit 285 g (Gehäuse) das Line-up des Panasonic Lumix G Micro Systems. Die G1 bietet im Vergleich zur GF1 zusätzlich einen hochauflösenden elektronischen Sucher mit 1.440.000 Bildpunkten und dreh- & schwenkbaren LCD-Monitor. Das Top-Modell GH1 überzeugt als vollwerige Hybrid-Kamera mit Foto- und Full-HD-Videofunktion, Stereoton sowie besonders leisem kontinuierlichen Autofokus.

Mit dem neuen lichtstarken 1,7/20mm-Objektiv in flacher „Pancake“-Bauweise und dem Leica-Makro-Objektiv 2,8/45mm umfasst das Panasonic Angebot jetzt die folgenden sechs MicroFourThirds-Objektive: Superweitwinkel (4,0/ 7-14mm); Standardzoom (3,5-5,6/ 14-45mm/ OIS); Superzoom (4,0-5,8/ 14-140mm/ OIS); Telezoom (4,0-5,6/ 45-200mm/ OIS); Pancake-Objektiv (1,7/20mm) und Leica-Makroobjektiv (2,8/ 45mm/ OIS).

Darüber hinaus erweitern praktische Zubehörteile die Einsatzmöglichkeiten der GF1, allen voran der elektronische Aufstecksucher sowie die Adapter für Leica-M-, R sowie FourThirds-Objektive von Panasonic und anderen Herstellern. Externe System-Blitzgeräte und Kabelfernauslöser runden das Angebot ab.

Die Lumix GF1 wird in Deutschland ab Oktober in den Farbvarianten Schwarz, Titan-Silber, Rot oder Perlmutt-Weiß und in drei Kombinationen angeboten:
• DMC-GF1 Gehäuse (nur in Schwarz erhältlich)
• DMC-GF1K mit Zoom 3,5-5,6/14-45mm (alle 4 Farben erhältlich)
• DMC-GF1C mit „Pancake“ 1,7/20mm (nur in Schwarz erhältlich)

* Stand 2.9.2009

(www.panasonic.de)
 

Produktneuheiten 09 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden