Panasonic digitale Spiegelreflexkamera Lumix DMC-G1

Die Panasonic Lumix DMC-G1 ist ein digitales Spiegelreflexkamera-Modell mit dem neuen Micro Four Thirds System Standard, und sie ist eine „Fulltime Live View“-Systemkamera mit Wechselobjektiven. Die Kamera vereint die Bildqualität einer Systemkamera mit der Mobilität und dem Komfort einer Kompakten. Mit gerade einmal 385 g (Gehäuse) wiegt die Lumix DMC-G1 kaum mehr als eine gut ausgestattete Kompaktkamera und hat dabei die Power einer SLR. Gute Bildergebnisse garantieren der 12,1 Megapixel „Live MOS“-Sensor mit Ultraschallstaubschutzsystem und Panasonics neuer Bildprozessor Venus Engine HD. Hohen Komfort gewährleistet das „Fulltime Live View“-Konzept, bestehend aus dem extrem flexiblen 3-Zoll-LCD-Display und dem neuartigen höchstauflösenden elektronischen Sucher (EVF), beide mit nahezu 100 Prozent Bildfeldabdeckung. Der Photograph sieht im Sucher exakt das Bild, das auf der Speicherkarte landet, auf Wunsch mit Einblendung aller wichtigen Aufnahmeinformationen und mit Belichtungs- und Weißabgleich in Echtzeit. Außerdem vermittelt das dreh- und schwenkbare 3-Zoll-LCD maximale Bewegungsfreiheit für die Motivgestaltung. Für Komfort und Sicherheit bei der automatischen Fokussierung sorgen verschiedene AF-Modi, darunter ein Mehrfeld-Autofokus mit bis zu 23 Messfeldern, Einfeld-Fokussierung mit frei wählbarem Messpunkt, Gesichtserkennung und AF-Verfolgung. Bei der Einfeld-Fokussierung kann das Messfeld bequem an die gewünschte Stelle geschoben werden - ideal für Aufnahmen vom Stativ (Landschaft, Makro, Studio). Die DMC-G1 bietet auch die aus der aktuellen Lumix FZ-Serie bekannte Quick-AF-Funktion, bei der die Schärfeberechnung bereits vor dem Andrücken des Auslösers erfolgt. Die Neukonzeption des elektronischen Suchers macht das Lumix G Micro System unabhängig vom klassischem Reflexspiegel und dem Spiegelkasten. Dadurch schrumpft nicht nur das Gehäuse - vor allem die neuen Objektive erreichen ein hohes Maß an Kompaktheit bei gesteigerten Abbildungsleistungen. Schon das Standardzoom zur Lumix DMC-G1, das Lumix G Vario 14-45 mm/F3,5-5,6 Asph./O.I.S., ist trotz seines universellen Brennweitenbereichs kaum größer als ein klassisches 50-mm-Objektiv. Neben den neuen, ultrakompakten „Micro Four Thirds“-Objektiven können Photographen mithilfe eines Adapters auch auf das große Wechselobjektivsystem des klassischen Four Thirds Standards zurückgreifen. Derzeit bieten verschiedene Hersteller zusammen mehr als 30 Modelle mit Brennweiten zwischen 14 und 1.600 mm (bezogen aufs Kleinbildformat) an. Panasonic selbst wird seine Palette an „Micro Four Thirds“-Objektiven kontinuierlich ausbauen und schon in Kürze neue Modelle präsentieren. Die Panasonic Lumix DMC-G1 wird zusammen mit dem Objektiv Lumix G Vario 14-45mm/F3.5-5.6 ASPH./ O.I.S. ab Anfang November in den Farben Schwarz, Nachtblau und Rot im Handel erhältlich sein. (www.panasonic.de)
 

Produktneuheiten 09 / 2008

33 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden