Panasonic - Neues Festbrennweiten-Objektiv LEICA DG NOCTICRON F1,2/42,5mm ASPH./POWER O.I.S. für LUMIX G Systemkameras

Festbrennweiten-Objektiv LEICA DG NOCTICRON
Mit dem Leica DG Nocticron 1,2/42,5mm Asph./Power-O.I.S. (85mm KB) stellt Panasonic das derzeit lichtstärkste Micro-FourThirds-AF-Objektiv vor. Die Lichtstärke von f/1,2 ermöglicht auch ungewöhnliche Einsatzmöglichkeiten bei schwierigen Lichtverhältnissen. Der integrierte Power O.I.S.-Bildstabilisator kompensiert Verwacklungen, und die Blende lässt sich schnell über den Blendenring am Objektiv einstellen. Dank Full-Time-Autofokus ist auch die kontinuierliche Fokussierung bei Videoaufnahmen möglich.

Die Leica Camera AG bezeichnet diese außergewöhnlich lichtstarke Festbrennweite für Micro-FourThirds-Systemkameras mit dem neuen Namen »Nocticron« und garantiert eine hohe optische und mechanische Qualität des Spitzenobjektivs mit robustem Metalltubus. Es besteht aus 14 Linsen in 11 Gruppen, darunter 2 asphärische Elemente, 1 ED (Extra-low Dispersion)- und ein UHR (Ultra High Refractive Index)-Element. Die asphärischen Linsen unterdrücken die sphärische Aberration und Verzeichnung. Die ED-Linse bewirkt eine scharfe, kontrastreiche Detailzeichnung ohne Farbsäume bis in die Ecken, während die UHR-Linse eine gleichmäßig hohe, optische Leistung von der Mitte bis zu den Rändern sicherstellt und zugleich eine kompaktere Bauweise ermöglicht.

Festbrennweiten-Objektiv LEICA DG NOCTICRON Seitenansicht
Die klassische mittlere Telebrennweite von 42,5mm entsprechend 85mm bei einer 35mm-Kamera eignet sich bestens für die Portraitfotografie. Die große Blendenöffnung erlaubt den gezielten Umgang mit der geringen Tiefenschärfe. Die 9 Lamellen erzeugen eine runde Blendenöffnung, die für ein besonders schönes Bokeh in den unscharfen Bildbereichen sorgt. In der Landschaftsfotografie zeichnet sich diese Brennweite durch eine natürliche Perspektive aus.

Die Panasonic Nano-Vergütungstechnologie minimiert beim Leica DG Nocticron 1,2/42,5mm Asph./Power O.I.S. Reflexe im gesamten Bereich des sichtbaren Lichts von 380 bis 780nm. Für besonders kontrastreiche Bilder mit extrem niedrigem Brechungsindex sorgt die Vergütungsschicht mit Nano-Struktur auf der Linsenoberfläche.

Das Innenfokussiersystem gewährleistet gleichbleibende Auflösung und gleichbleibenden Kontrast über den gesamten Entfernungsbereich. Ein neu entwickelter Schrittmotor fokussiert bei Foto-und Videoaufnahmen sanft und leise. Besonders bei großen Blendenöffnungen mit geringer Schärfentiefe spielt das Kontrast-AF-System der LUMIX G Systemkameras seinen Vorteil größerer Genauigkeit gegenüber klassischen Phasendifferenz-AF-Systemen aus.

Das Leica DG Nocticron 1,2/42,5mm Asph./Power O.I.S. besteht aus einem hochwertigem Metalltubus und einem robusten, langlebigen Metallbajonett sowie einer Streulichtblende ebenfalls aus Metall.

Das neue LUMIX G Objektiv ist ab März 2014 im Handel erhältlich.

Änderungen vorbehalten. (www.panasonic.de)

Produktneuheiten 01 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden