Pentax Spiegelreflexkamera PENTAX K-3 - Das neue Flaggschiff der PENTAX SLR-Baureihe

Pentax Spiegelreflexkamera PENTAX K-3 - front Bildgalerie betrachten

RICOH IMAGING freut sich, das neue Spitzenmodell der K-Serie, die Spiegelreflexkamera PENTAX K-3, vorzustellen. Die PENTAX K-3 wurde mit dem Ziel entwickelt, die höchstmögliche Qualität im APS-C- Format zu liefern. Dabei war es wichtig, die Robustheit des Gehäuses mit einem besonders anspruchsvollen Ausstattungspaket und bestmöglicher Bildqualität zu kombinieren. Und so beherbergt das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und der besonderen Wetterfestigkeit durch 92 Dichtungen, neben dem neu entwickelten 24 Megapixel-CMOS-Sensor und dem neuen Prozessor PRIME III eine Vielzahl neuer Features, die in dieser Kombination einzigartig sind.

Zum Gelingen des perfekten Bildes tragen viele Details bei, die für die PENTAX K-3 zum Teil komplett neu entwickelt wurden. Zu den Neuentwicklungen gehören neben dem 24 Megapixel-CMOS-Sensor die neue Belichtungsmessung mittels 86.000 Pixel RGB-Lichtmesssensor und ein neu entwickeltes Autofokusmodul SAFOX XI mit 27 AF-Sensoren, davon 25 kreuzförmig. Eine besondere Innovation stellt der „AA-Simulator“ dar, der trotz Verzichts auf einen Tiefpassfilter zuverlässig den Moiré-Effekt verhindert.

Die Videofunktion wurde mit der PENTAX K-3 um viele Funktionen, wie z.B. der manuellen Belichtungssteuerung, erweitert und erlaubt jetzt Videoproduktionen auf höchstem Niveau.

Für die Bildkontrolle steht neben dem sehr brillanten 100%-Sucher der große 3,2“ Monitor zur Verfügung. Und Dank der WiFi-Übertragung per PENTAX „FLU Card“ kann die Bild- und Kamerakontrolle sogar per Smartphone vorgenommen werden.

Ambitionierte Fotografen bekommen mit der PENTAX K-3 eine professionelle Ausstattung in einem Gehäuse welches erneut Maßstäbe in der Mobilität und Stabilität setzt.

Zeitgleich wird das Sondermodell PENTAX K-3 „Premium Silver Edition“ eingeführt. Diese Kamera wird weltweit in einer limitierten Auflage von 2.000 Stück verkauft. Die Silver Edition wird mit einem silbernen Gehäuse, einem silbernen Batteriegriff und einem exklusiven Ledergurt sowie einem Ersatzakku geliefert. In der Farbgebung passt sie optimal zu den silbernen Objektiven der Limited-Edition Serie.

Die wichtigsten Merkmale

  1. 24 Megapixel-Aufnahmesensor, ohne Tiefpassfilter für eine hohe Bildschärfe
    Die PENTAX K-3 ist mit einem neuen APS-C CMOS-Sensor (23,5 × 15,6 mm) mit einer effektiven Auflösung von 24 Megapixeln ausgestattet. In Verbindung mit dem neuen, schnellen, Bildprozessor Prime III für effektive Rauschunterdrückung und besonders hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit gelingen Fotos in einer noch nicht dagewesenen Bildqualität, auch unter schlechten Lichtbedingungen – bei einer Empfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 51200. Die außerordentliche Bildschärfe wird nicht zuletzt durch den Verzicht auf den Tiefpassfilter erreicht.
  2. Weiterentwickelte Bildstabilisierung für noch mehr Funktionen
    a) In der PENTAX K-3 befindet sich der von PENTAX entwickelte 3D-Bildstabilisator. Gyrosensoren am Bildsensor erkennen horizontale, vertikale Verschiebungen, sowie Neigungen und gleichen diese durch Gegenbewegungen des Sensors aus. Die Leistung der einzelnen Komponenten wurde für die PENTAX K-3 verbessert, so dass eine Verwacklungsssicherheit von bis zu 3,5 Lichtwerten erreicht wird.
    b) Dem Umstand des möglicherweise auftretenden Moiré-Effekts begegnet die PENTAX K-3 mit einer zweistufigen Tiefpassfilter-Simulation, die bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Hierfür wird die Sensoreinheit in Mikroschwingungen versetzt und sorgt so für eine minimale Unschärfe. Dies funktioniert genauso effektiv wie ein eingebauter Tiefpassfilter. Zwei Stufen sorgen für die Anpassung an die entsprechende Aufnahmesituation.
    c) Weiterhin kann der Sensor für besondere Situationen individuell eingestellt werden. Mit der Funktion „Bildausschnittanpassung“ verfügt die Kamera über eine Sensorshiftfunktion. Dabei kann mittels Sensorverschiebung die Wirkungsweise eines Shiftobjektivs in je 24 Stufen (1,5 mm je Richtung) in horizontale und vertikale Richtung simuliert werden. Mit der gleichen Technik arbeitet die achtstufige Horizontalkorrektur (+/- 1°), mit der die horizontale Ausrichtung des Sensors eingestellt werden kann. Diese Funktion wird auch für die Astrotracerfunktion in Verbindung mit dem GPS Modul O-GPS1 verwendet. Bei Astro-Langzeitaufnahmen wird die Erddrehung durch Bewegung des Sensors ausgeglichen und bildet Sterne als feste Punkte anstatt verschwommener Streifen ab.
  3. Besonders schnelles SAFOX XI Autofokusmodul mit 27 AF-Punkten
    Mit einem erweiterten Messbereich und 27 Messfeldern (25 Kreuzsensoren) wird die Entfernungsmessung noch genauer und schneller. Drei zentral angeordnete Sensoren sind jetzt auf die Lichtempfindlichkeit eines F2,8 Objektivs ausgelegt und ermöglichen eine wesentlich exaktere Entfernungsmessung bei lichtstarken Objektiven. Das neue Autofokusmodul ist mit einem Arbeitsbereich von LW –3 bis LW +18 besonders lichtempfindlich. In der Kamera kann eine Feinfokussierung als Anpassung für bis zu 20 verschiedene Objektive vorgenommen und gespeichert werden. Für die Live View- und Movie- Funktion arbeitet die PENTAX K-3 mit einem Phasenvergleichsautofokus, der mittels der AF-Taste aktualisiert werden kann.
  4. Hochpräzise Belichtungsmessung durch RGB-Sensor
    Für die Belichtungsmessung in der PENTAX K-3 findet ein neu entwickelter 86.000 Pixel RGB-Sensor Anwendung. Dank des Sensors und neuen Algorithmen ist die Belichtungsmessung besonders präzise und arbeitet bereits ab Lichtwert -3. Durch die Motiverkennung des Lichtsensors wird nicht nur die Kreativität des Fotografen unterstützt, sondern auch klar das Hauptmotiv vom Hintergrund unterschieden, was nicht zuletzt der Genauigkeit der Blitzsteuerung zugutekommt.
  5. Mehrfeldmessung für den Weißabgleich
    Die Abstimmung des Weißabgleichs wird mit der PENTAX K-3 deutlich verfeinert. Der Fotograf entscheidet, ob er die herkömmliche Bestimmung über das Gesamtbild oder über mehrere Messfelder vornehmen lassen möchte.
  6. Individuelle Bildgestaltung mittels verschiedener Aufnahme Set up‘s und Filter
    Die PENTAX K-3 verfügt über 11 Voreinstellungen für die Farbabstimmung. Neben einer Option für Schwarzweißaufnahmen, können so z.B. auch Einstellungen für Porträts, Umkehrfilm oder Crossentwicklung vorgewählt werden. Diese Bildeinstellungen können in verschiedenen Parametern individualisiert werden. Für die Individuelle Aufnahmegestaltung stehen schon vor der Aufnahme acht verschiedene Filter zur Verfügung, für die Nachbearbeitung 19 Filter mit zusätzlichen Einstelloptionen. In der kameraintegrierten RAW Entwicklung können Filter ebenfalls zur Bildgestaltung verwendet werden. Darüber hinaus können viele Basisdaten, wie z.B. Rauschreduzierung oder Objektivkorrektur bereits in der Kamera verändert werden.
  7. Aufnahmeserien mit bis zu 8,3 Bildern pro Sekunde
    Eine neue Mechanik für die Steuerung des Verschlusses und der Blende sowie die Steuerung des Spiegels, welcher mit einem neuem Dämpfungsmodul versehen ist, sorgen für die sagenhafte Geschwindigkeit von 8,3 Bildern pro Sekunde bei Aufnahmeserien. Nicht zuletzt sorgt der neue Bildprozessor Prime III für Bilderserien von bis zu 22 RAW-Aufnahmen und 60 JPEG-Aufnahmen. Mit einer Verschlussgeschwindigkeit von 1/8.000 Sek. und der sehr schnellen Bildfolgezeit ist der Fotograf auch auf anspruchsvollste Motive optimal vorbereitet.
  8. Videoaufnahmen in Full-HD-Qualität
    Mit der PENTAX K-3 steht jetzt eine Kamera für professionelle Videogestaltung zur Verfügung. Die wichtigste Neuerung betrifft die Belichtungssteuerung, die jetzt nicht nur automatisch möglich ist, sondern auch manuell gesteuert werden kann – und zwar in Zeit und Blende. Aufgenommen wird entweder in HD oder Full-HD mit einer Bildfrequenz von 60i, 50i, 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde im H.264 Aufnahmeformat. Der professionelle Anspruch der Kamera wird durch Anschlussmöglichkeiten für einen Kopfhörer sowie ein zusätzliches externes Stereo-Mikrofon unterstrichen. Als Besonderheit kann der Ton-Aufnahmepegel während der Aufnahme manuell angepasst werden. Durch die manuelle Schärfennachführung behält der Kameramann die absolute Kontrolle und somit maximale Kreativität.
  9. 8,1 cm Display mit einer Auflösung von 1 Mio. Dots
    Beim Blick auf die Kamera fällt sofort das große 3,2“ Display auf. Der neue Monitor verfügt über eine Auflösung von 1.037 Mio. Dots. Das gehärtete Glas, welches sich bereits bei früheren Kameramodellen bewährt hat, bietet einen besonderen Schutz vor mechanischer Beschädigung. Die neue Konstruktion ohne Luftzwischenräume im Monitor reduziert effektiv Reflektionen und verbessert die Bildwiedergabe. Gerade bei Sonnenlicht ist dies eine willkommene Hilfe und sorgt für ein brillantes und klares Monitorbild.
  10. Sehr großer und heller optischer Prismensucher
    Die Suchereinheit der PENTAX K-3 wurde komplett überarbeitet. Die Dioptrienkorrektur kann jetzt bequem per Stellrad am Sucher vorgenommen werden. Das Glasprisma ist mit einer neuen Vergütung bearbeitet, welche einen besonders hellen und brillanten Suchereinblick ermöglicht. Der Sucher zeigt ein Bildfeld von 100% bei einem Vergrößerungsfaktor von 0,95x.
  11. WiFi-Funktion mit PENTAX FLU Card
    Speziell für die PENTAX K-3 wurde die als Zubehör erhältliche FLU Card O-FC1 entwickelt. Diese 16 GB-Speicherkarte ermöglicht eine kabellose Verbindung zwischen Kamera und Computer, Smartphone oder Tablet-PC, und bietet als besonderes Highlight ein Live View Bild auf dem jeweiligen Monitor. Dadurch wird die Fernsteuerung von Kamerafunktionen, wie Belichtungszeit, Blende, ISO-Einstellung, Fokusfeldwahl und Auslösung, möglich. Auch die Übertragung der Bilddateien ist durch die Verwendung der PENTAX FLU Card möglich.
  12. Extrem robust mit hoher Mobilität durch einzigartiges Gehäusedesign
    Die sehr geringen Gehäuseabmessungen (131,5 × 100 × 77,5 mm) sind ungewöhnlich für eine Kamera dieser Klasse. Damit findet die Kamera nicht nur bei Reisefotografen viele Freunde. Auch Reportagefotografen werden die Unauffälligkeit der PENTAX K-3 zu schätzen wissen. Den Videofilmern werden die geringen Abmessungen – bei guter Schwerpunkt-verteilung – beim Einsatz am Video-Rig sehr entgegenkommen. Das Gehäuse (800 g) besteht aus einer Magnesiumlegierung und ist dadurch für den harten Einsatz prädestiniert. Mit der PENTAX K-3 sorgen erstmalig 92 Spezialdichtungen für Staub- und Wetterfestigkeit. Die Kamera ist bis -10° kältegeprüft. Der Verschluss der Kamera wurde für eine Mindestanforderung von 200.000 Auslösungen ausgelegt und erreicht auch hier einen Spitzenwert.
  13. Weitere Merkmale
  • Dualer Kartenslot für die individuelle Speicherung der Daten. RAW- und JPEG-Daten können genauso getrennt gespeichert werden wie Foto- oder Videodaten. (Kompatibel mit SDXC UHS-1 Klasse)
  • DR II (Dust Removal II) Mechanismus, um effektiv mit Ultraschallschwingungen Staubanhaftungen vom Sensor zu entfernen.
  • „Hyper-Control-System“ ermöglicht das schnelle Umschalten der Belichtungswerte auf der Lichtwertskala für schnelles Reagieren bei der kreativen Belichtungsgestaltung.
  • Funktionswahlrad mit neuem „Lock-System“ und 3 Voreinstellungen für individuelle USER-Programmierung.
  • Kompatibilität mit Eye-Fi-Karten für kabellose Bilddatenübertragung. – Anschlussmöglichkeiten für HDMI (Typ D) und USB 3.0 für ultraschnelle Datenübertragung.
  • Eingebaute Bildfehlerkorrektur: In Abhängigkeit vom Objektiv können mögliche Verzerrungen, chromatische Aberrationen und jetzt auch Vignettierungen korrigiert werden.
  • Dynamik-Bereichskontrolle: In dieser Funktion gleicht die Kamera Schattenbereiche und/oder Spitzlichter aus, um Über- oder Unterbelichtungen zu vermeiden.
  • Umfangreiche Intervallsteuerung: Die PENTAX K-3 bietet eine umfangreiche Intervallsteuerung für Foto und Video. Für Videos (4K, Full HD, HD)können neben der Aufnahmelänge auch Start-Intervalle und die Startzeit vordefiniert werden. Für Fotoaufnahmen können die Aufnahmeintervalle frei zwischen 1 Sekunde und 24 Stunden sowie die Startzeit vorgegeben werden. Auf diese Weise können bis zu 2.000 Einzelaufnahmen in einem Intervall gemacht werden. Für Video können die Intervalle in festgelegten Schritten zwischen 2 Sek. Und 1 Std. vorgewählt werden. Die maximale Aufnahmezeit liegt bei 55 Stunden.
  • Leistungsstarker 1.860 mAh Akku für ca. 750 Bilder bei vollgeladenem Akku.
  • Automatische Hochformatumschaltung des Monitors.
  • 2D Wasserwaage im Sucher und im Livebild sowie 3D Wasserwage als Jetdisplay auf dem Monitor.
  • Eingebautes Blitzgerät, Blitzschuh und Blitzsynchronbuchse für individuellen Lichteinsatz.

Die wichtigsten Unterschiede zur PENTAX K-5 II / K-5 IIs

APS-C-Bildsensor (23,6 × 15,6 mm) mit effektiv 24 Megapixel, ohne Tiefpassfilter
• Neuer SAFOX XI, schneller und genauer durch Einbeziehung der Belichtungsmessung mit 27 Messfeldern
• Neuartige Weißabgleichermittlung
• Neue Bildstabilisierung, jetzt mit Moiré-Kompensation durch Tiefpassfiltersimulation
• Belichtungsmessung mit 86.000 Pixeln RGB-Sensor
• Aufnahmefrequenz 8,3 Bilder pro Sekunde mit einer Kapazität von 60 JPEG- oder 22 RAW-Aufnahmen
• Neue Videofunktionen jetzt auch mit manueller Belichtungssteuerung
• Größeres Display: 8,1 cm Display dank „Air Gap“ Technologie besonders brillant
• Neue Vergütung des Sucherprismas für einen helleren Suchereinblick
• Kabelloses Live View Bild mit Kamerasteuerung durch PENTAX FLU Card
• Wetter- und staubfest durch jetzt 92 Spezialdichtungen
• Verschluss für eine Mindestanforderung von 200.000 Auslösungen
• Dualer Kartenslot
• Umfangreiche Funktionen zur Intervallsteuerung

Änderungen vorbehalten. (http://www.ricoh-imaging.de/)

Produktneuheiten 10 / 2013

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden