Pentax smc DFA 100mm F2,8 WR Makro-Objektiv

Als Nachfolger des smc DFA 100mm F2,8 Makro-Objektivs stellt Pentax jetzt mit dem smc DFA 100mm F2,8 WR die staub- und spritzwassergeschützte Version dieses klassischen Objektivs für Nahaufnahmen vor. Mit den Dichtungen und der PENTAX SP-Vergütung ist das jüngste Mitglied der Pentax WR-Reihe für den Outdoor-Einsatz geradezu prädestiniert.

Das smc DFA 100mm F2,8 WR ist sowohl für das digitale als auch das analoge Pentax Spiegelreflexkamera-Programm geeignet. Bei analogen Kameras ist aber zu beachten, dass nur Kameras mit Blendeninnensteuerung verwendbar sind, da beim neuen Objektiv der Blendenring weggefallen ist. Mit einer Brennweite von 100 mm bei einem Bildfeld bis 24x36 mm lassen sich kleine Lebewesen wie Insekten oder Detailaufnahmen von Tieren und Pflanzen auch aus größerer Distanz in brillanter Qualität 1:1 abbilden.

Mit den für die WR-Serie typischen, speziellen Dichtungen bietet das aus extra leichtem Aluminium bestehende Gehäuse optimalen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit durch Nebel, Regen oder Spritzwasser sowie vor Sand und Staub. Die schmutzabweisende und leicht zu reinigende „Super Protect“- Frontlinsenvergütung verhindert zudem Verschmutzungen durch Fett, Fingerabdrücke oder auch Makeup.

Die optische Rechnung ist unverändert geblieben und besteht aus 9 Linsen-Elemente in 8 Gruppen Die kleinste Blende beträgt 32 und wird aus 8 Lamellen gebildet. Herausragend ist das besonders feine Bokeh: Das Motiv wird gestochen scharf hervorgehoben, während der Bildhintergrund sehr gleichmäßig und natürlich verschwimmt. Das bewährte Pentax „Quick Shift Focus System“ erlaubt die manuelle Fokussierung auch im AF-Betrieb.

Pentax wird das neue smc DFA 100mm F2,8 WR Makro-Objektiv im 1. Quartal 2010 im Markt einführen. (www.pentax.de)
 

Produktneuheiten 12 / 2009

35 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden