Ricoh GR II

Die neueste Generation der Premium-Kompaktkamera jetzt mit Wi-Fi und NFC

RICOH IMAGING präsentiert mit der GR II das neueste Modell der legendären GR-Serie mit erweiterten Funktionen sowie integrierten Wi-Fi- und NFC-Technologien.

Ricoh GR II - front
Die GR II vereint ein bewährt leistungsstarkes Ausstattungspaket mit vielen neuen Funktionen sowie der Möglichkeit zur kabellosen Vernetzung mit anderen mobilen Geräten. Wie die Vorgängerin besitzt das neueste Modell der GR-Serie einen großen APS-C-Bildsensor mit 16,2 Megapixeln, ein Objektiv mit einer Festbrennweite von 28 mm (KB äquiv.) und Spitzenlichtstärke von F/2,8 sowie einen ultraschnellen Hochleistungsprozessor. Damit ermöglicht die GR II eine einzigartige Bildqualität und schnelle Datenverarbeitung, die man so nur von einer Spiegelreflexkamera kennt. Hinzu kommt der außergewöhnliche Bedienkomfort und eine deutlich erweiterte Funktionsvielfalt in einem stabilen Gehäuse mit Aluminium-Magnesium-Legierung sowie einem absolut kompakten und zeitlosem Design. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen der umprogrammierte AWB-Algorithmus (Auto White Balance) zur Verbesserung des Weißabgleichs und weiteren Minimierung von Bildrauschen, die integrierten Wi-Fi- und NFC-Technologien (Near Field Communication) zur Bildübertragung und Kamerasteuerung, z.B. per Smartphone, sowie neue Effekt-Funktionen für die kreative Bildgestaltung.

Die GR II verbindet die Schnelligkeit und Bildqualität einer Spiegelreflexkamera mit der Handlichkeit und Flexibilität einer Kompaktkamera. So bietet diese Kamera nicht nur ungewohnte Freiräume für anspruchsvolle Fotografen, sondern eignet sich auch ideal für alle Hobbyfotografen mit hohen Ansprüchen an die Bildqualität und einem gewissen Hang zum Understatement.

Die GR II im Detail

Großer APS-C-Bildsensor für herausragende Bildqualität
In der GR II steckt ein CMOS-Bildsensor im APS-C-Format, wie er sonst nur bei Spiegelreflexkameras vorkommt. Mit der enormen Sensorfläche von 23,7 × 15,7 mm beträgt die effektive Auflösung 16,2 Megapixel. Im Unterschied zu anderen Kompaktkameras verzichtet die GR II auf einen Tiefpass- bzw. Anti-Aliasing-Filter, sodass der APS-C-Bildsensor die Auflösungsleistung unter allen Bedingungen bis ins allerfeinste Detail ausreizen kann. Das Ergebnis sind perfekt durchgezeichnete Bilder in absolut natürlicher Farbwiedergabe sowie in bestechender Schärfe und Klarheit selbst bis in die Bildecken. Sollten durch die extrem feine Auflösung und Verzicht des Tiefpassfilters wirklich einmal Moiré-Effekte auftreten, lassen sich diese durch eine eingebaute Funktion auf Tastendruck
beseitigen.

Lichtstarkes Objektiv für beste Abbildungsleistung

Ricoh GR II - flash on
Das äußerst kompakte GR-Objektiv mit einer festen Brennweite von 28 mm (KB äquiv.) ist perfekt auf den RICOH APS-C-Sensor abgestimmt. Die Spitzenlichtstärke von F/2,8 gibt den notwendigen Spielraum für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, wie in ungünstig ausgeleuchteten Innenräumen oder bei Dämmerung.

Das GR-Objektiv besteht aus insgesamt sieben Linsen (zwei asphärisch, ein Element aus hoch brechendem Low-Dispersion-Glas), die in fünf Gruppen zusammengefasst sind. Der hochwertige Aufbau minimiert optische Verzeichnungen sowie chromatische Aberrationen und sorgt so für gestochen scharfe, kontrastreiche Bilder bis tief in die Ecken – auch bei voll geöffneter Blende.

Die Blende der GR II besteht aus neun speziell geformten Lamellen, die für ein außerordentlich weiches Bokeh sorgen. Dabei lässt sich die Schärfentiefe auf einen sehr schmalen Bereich eingrenzen, sodass ein gestochen scharfes Motiv mit einem weich gezeichneten Hintergrund in einen harmonischen Rahmen gesetzt werden kann. Eine Abblendtaste an der linken Seite der Kamera ermöglicht vorab die Anzeige der Schärfentiefe auf dem Monitor. Zudem ermöglicht ein eingebauter ND-Filter (Neutral Density), das Licht zu reduzieren, um die Blende effektvoll nutzen zu können.

Die Crop-Funktion der GR II wurde neben der Brennweite 35 mm um 47 mm ergänzt, um den Gestaltungsspielraum zu erweitern.

Ergonomischer Bedienkomfort und Funktionsvielfalt im kompakten Gehäuse
Durch die optimale Anordnung von Funktionstasten und Einstellrad lassen sich bei der GR II alle relevanten Aufnahmeparameter ganz einfach mit Daumen und Zeigefinger wählen, sodass die gesamte Palette an kreativen Möglichkeiten sofort und ohne Umwege ausgeschöpft werden kann. Die Belichtungssteuerung kann neben Blenden- und Zeitvorwahl auch über die gleichzeitige Vorgabe von Belichtungszeit und Blende eingestellt werden (TAv – Time and Aperture Value), bei der die Empfindlichkeit dann automatisch nachgesteuert wird. Für die GR II stehen jetzt zwei unterschiedliche Programmkurven (Normal, Priorität auf kleine Blende) für die Programmautomatik zur Verfügung.

Ricoh GR II - back
Der 3 Zoll LCD-Monitor ist mit kratzfestem Acrylglas geschützt und löst Motive mit einer bestechend hohen Auflösung von 1,2 Millionen Bildpunkten auf. Damit werden auch kleinste Einzelheiten des Bildausschnitts sichtbar. Zur weiteren Unterstützung der Bildgestaltung können bestimmte Aufnahmeparameter, wie Belichtungszeit oder Blendeneinstellung, ein Gitter oder die senkrechte bzw. waagerechte Ebene (Wasserwaage) auf dem Monitor eingeblendet werden.

Kabellose Vernetzung mit der ganzen Welt
Die GR II ist das erste Modell der GR-Serie mit einer integrierten Wi-Fi-Funktion. Über die browsergestützte Kamerafernbedienung „GR-Remote“ für IOS und Android ist ein Live-View und die Aufnahmesteuerung mit vielen Einstelloptionen ganz einfach möglich. Mit der App „Image Sync“ ist die Übertragung von Bildern ein Kinderspiel. So können Fotos aus jeder Situation direkt und umgehend mit Freunden geteilt und für verschiedene Zwecke bereitgestellt werden. Mit der neuen NFC-Technologie (Near Field Communication) kann sogar ein Datenaustausch von Gerät zu Gerät ohne Zusatzprogramme erfolgen.

Zeitlose Kompaktkamera mit großer Kreativwerkstatt
In dem klassischen und fast unauffälligen Design der GR II steckt neben einzigartiger Technik auch ein wahrer Zauberkasten an Kreativwerkzeugen. Mit nunmehr insgesamt 17 Effekt-Funktionen kann einfach jeder seinen Bildern eine ganz eigene Charakteristik und Individualität verleihen – davon sind viele absolut neu:

  • Shift Crop: Für ein 1:1 Bildverhältnis
  • HDR Tone: Vermittelt den Eindruck einer Zeichnung
  • Clarity: Motive werden in unterschiedlicher Klarheit wiedergegeben
  • Brillance: Motive erhalten einen besonderen Glanz
  • Slight: Farbsättigung wird beeinflusst
  • Vibrant: Farbtöne werden lebhafter dargestellt
  • Bright: Bildwiedergabe wird aufgehellt
  • Portrait: Hauttöne erscheinen natürlicher (inkl. automatische Gesichtserkennung)

(Weitere Anpassungen wie z.B. Tönung, Kontrast, Schärfe, Sättigung und Vignettierungen sind jeweils zusätzlich möglich)

Ricoh GR II - top
Über die “Interval Composite”-Funktion können Bilder aus einer Serie zusammengefasst und als JPEG gespeichert werden. Ebenso ist die Entwicklung von RAW-Dateien (DNG-Format) möglich und für die Bildentwicklung stehen ebenfalls verschiedene Parameter zur Verfügung, sodass beispielsweise mit der “Ambient Brightness”-Funktion die Stimmung wie bei einer analogen Aufnahme nachempfunden werden kann.

Videos werden mit der GR II in perfekter Full-HD-Qualität und 30 Bildern pro Sekunde im Format H.264 aufgenommen. Hierfür stehen ebenfalls eine Menge Effekt-Funktionen zur Verfügung.

Weitere Merkmale

  • Zeitraffer-Aufnahmen
  • Makro-Funktion
  • Pixelmapping zum Korrigieren beschädigter Pixel, ohne die Kamera an den Service zu geben
  • Messwertspeicher
  • Aufnahmereihen für Belichtung (1/2EV / 1/3EV), Weißabgleich, Effekte, Dynamic Range, Kontrast
  • Vielfältige Autofokusfunktionen und Schnappschussfunktion
  • Dynamic Range Compensation verhindert Über- und Unterbelichtungen
  • HDMI-Ausgang zum direkten Anschluss an einen Fernseher
  • Leichtes und stabiles Gehäuse aus Magnesium-Aluminium-Legierung
  • Akkuladefunktion in der Kamera per USB-Kabel
  • Drei Speicher für benutzerdefinierte Einstellungen
  • Diverse Funktionstasten für die Direktanwahl von Kamerafunktionen
  • Zubehörschuh für optischen Sucher oder Blitzgerät
  • Optionalen Adapter für 49 mm Einschraubfilter
  • Akkukapazität für zirka 300 Aufnahmen

Die wichtigsten Merkmale der GR II auf einen Blick:

  • Neu: Neue Algorithmen zur Verbesserung des Weißabgleichs und Minimierung
    von Bildrauschen
  • Neu: Integrierte Wi-Fi- und NFC-Technologien zur kabellosen Bildübertragung
    und Kamerasteuerung inkl. einfache Bildübertragung und -organisation
  • Neu: Viele neue Effekt-Funktionen
  • Neu: Crop-Funktion für die Brennweite von 47 mm (zusätzlich zu 35 mm)
  • Neu: Zwei unterschiedliche Programmkurven für die Programmautomatik
    (Normal, Priorität auf kleine Blende)
  • Neu: Kompatibel mit den Blitzgeräten AF360FGZII und AF540FGZII, die als
    Slave-Blitze verwendet werden können
  • Lichtstarkes Objektiv mit Festbrennweite von 28 mm (KB äquiv.) und Spitzenlichtstärke
    von F/2,8
  • Großer APS-C-Sensor mit effektiv 16,2 Megapixel ohne Tiefpassfilter
  • Empfindlichkeit bis zu ISO 25600 bei geringem Bildrauschen
  • Sehr schneller und genauer Autofokus
  • Einschaltzeit von 1 Sek. und Auslöseverzögerung von 0,03 Sek.
  • Aufnahmen im JPEG- und im RAW-Bildformat (DNG)
  • Full-HD-Video (1.920 × 1.080 bei 30 B/Sek., im H.264 Format)
  • 3 Zoll LCD-Monitor mit einer Auflösung von 1.230.000 Dots
  • Belichtungsfunktionen: Av, Tv, TAv, P, M
  • Große Auswahl an Bildbearbeitungsfunktionen vor und nach der Aufnahme
  • Speicherkarten-Standard: SD / SDHC / SDXC / UHS-1
  • Abmessungen (B x H x T): 117 × 63 × 34,7 mm
  • Gewicht: 221 g (ohne Batterie und SD-Karte)

Die GR II wird ab Juli 2015 erhältlich sein.

Änderungen vorbehalten. (www.ricoh-imaging.de)

Produktneuheiten 06 / 2015

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden