Rollei Digitalkameras Powerflex 440 und Powerflex 450

Pünktlich zum Start ins neue Jahr präsentiert Rollei die ersten beiden Kameramodelle seiner neuen Powerflex Produktfamilie: die Powerflex 440 und die Powerflex 450. Den Namen verdient sich die „Powerflex“ insbesondere durch seine starke Leistung in jeglicher Hinsicht. Technische Highlights und ein hochwertiges Design werden miteinander kombiniert – für flexibles Fotografieren und Filmen mit HD-Qualität (1280 × 720p). Beide Kameras punkten nicht nur mit 14 Millionen Bildpunkten für eine hervorragende Bildqualität, sondern ebenso mit einem Super-Weitwinkelzoom von 26 mm für Übersichts-, Detail-, Innen- oder Landschaftsaufnahmen.

Die Powerflex 450 unterscheidet sich von ihrem Schwestermodell Powerflex 440 durch einen hochwertigen 5-fachen optischen Apogon Zoom und einer Brennweite von 4,7 mm bis 23,5 mm, entsprechend 26 mm bis 130 mm im Kleinbildformat. Insbesondere Landschaften oder Personengruppen können bewusst in Szene gesetzt werden. Darüber hinaus kompensiert der optische Bildstabilisator einen Verwacklungseffekt und ermöglicht auch scharfe Aufnahmen bei längeren Verschlusszeiten. Dank eines Makrobereichs von 2 cm bis 60 cm wird die Powerflex zu einer wahren Nahaufnahmeexpertin: Nahobjekte können in ursprünglicher Größe auf dem Bildsensor abgebildet werden und ermöglichen dem Betrachter ganz neue Einblicke. Durch einen manuell einstellbaren Weißabgleich wird jedes Motiv ins optimale Licht gerückt. Wählt man die Panorama Capture Funktion, so fügt die Kamera einzelne Bilder automatisch zu einem Panoramabild zusammen. Die Bilddaten mit einer maximalen Auflösung von 4288×3216 Pixel werden als JPG aufgezeichnet. Gestochen scharfe HD-Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und lebhaftem Bildfluss speichert die Kompaktkamera im Motion-JPG-Format. Über eine USB 2.0-Schnittstelle oder den 2-in-1 AV-Ausgang lassen sich sowohl Bilder als auch Videos auf den PC- oder TV-Bildschirm übertragen, so dass unkomplizierten ’Bildershows’ nichts mehr im Wege steht. Durch einen hohen ISO Wert von 3200 kann selbst in dunklen Räumen mit einer kurzen Verschlusszeit (2-1/2000 Sekunde) gearbeitet werden.

Trotz der kompakten Bauform haben beide Powerflex Modelle einen großen 2,7 LCDMonitor mit gestochen scharfen 230.000 Bildpunkten zur Bildbetrachtung. Ein hochwertiges Metall-Finish der Kamerafront rundet das edle Design ab. Die kleine Schwester Powerflex 440 holt mit einem 4-fachen optischen Zoom auch Fernes nah heran. Die Brennweite beträgt 4,7 mm bis 18,8 mm, entsprechend 26 mm bis 104 mm im Kleinbildformat.

Selbstgedrehte High Definition Videos mit einer Auflösung von 1280 × 720p können dank der Youtube-Ready Funktion direkt ins Internet geladen werden. Bei einer Auswahl von 25 leicht handhabbaren Motivprogrammen findet sich immer die passende Fotoeinstellung. Der digitale Bildstabilisator ist vor allem bei Schnappschussmotiven eine praktische Unterstützung für Fotoeinsteiger. Für großen Fotospaß sorgt auch die High Speed Serienbildfunktion: 3O Bilder pro Sekunde dokumentieren jede Motivbewegung im Daumenkino-Stil.

Beide Powerflex Neuheiten verfügen über nützliche Funktionen wie z.B. Gesichts- und Lächelerkennung sowie Rote Augen Reduktion. Die Lithium-Ionen-Akkus der neuen Digitalkamera-Modelle werden via USB aufgeladen. Durch die USB-Schnittstelle können die Kameras unkompliziert mit dem PC verbunden und neueste Bilder in Sekundenschnelle präsentiert werden. Als Fotospeicher dienen SD-/SDHC-Karten bis 32 GB.

Beide Kameras sind ab Anfang Januar 2011 im Handel verfügbar. Die Powerflex 450 ist in den Farbvarianten Schwarz, Pink und Silber erhältlich, die Powerflex 440 steht in den Farben Schwarz, Pink, Rot und Silber zur Verfügung. (www.rcp-technik.com)

Produktneuheiten 11 / 2010

44 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden