SIGMA Standardobjektiv 50mm F1,4 DG HSM

Das neue SIGMA Standardobjektiv 50mm F1,4 DG HSM ist für die Kameraanschlüsse: SIGMA, Canon, Nikon und Sony verfügbar. Zubehör: Köcher; Tulpenförmige Gegenlichtblende (LH830-02) im Lieferumfang.

Hauptmerkmale

SIGMA Standardobjektiv 50mm F1,4 DG HSM
1. Sigma’s Art-Produktlinie liefert hohe künstlerische Qualität
SIGMA gruppiert seine gesamten Wechselobjektive in drei Produktlinien; Contemporary, Art und Sports. Die Art-Produktlinie ist für anspruchsvolle optische Leistung und hohe Ausdruckskraft konzipiert und eignet sich für den besonderen künstlerischen Ausdruck. Mit einer erstaunlichen Abbildungsleistung, die höchsten Standards entspricht, eignen sich diese Objektive neben Landschaften, Portraits, Stillleben, Nahaufnahmen und Schnappschüssen hervorragend für die Art von Fotografie, die den Künstler in einem Fotografen weckt. Die Objektive sind nicht nur ideal für die Studiofotografie, sondern bieten ebenso viel Ausdrucksstärke bei Architekturaufnahmen, Sternenhimmeln, Unterwasseraufnahmen und anderen Szenen.

2. Erstaunliche Abbildungsleistung
Durch den Einsatz aller Erfahrung und den neuesten Design-Technologien, die man aus den Entwicklungen in der Vergangenheit zog, werden Abbildungsfehler wirkungsvoll korrigiert und eine hohe Auflösung und erstaunliche Abbildungsleistung, selbst an den Bildrändern, erzielt.

● Hohe Auflösung mit einem wundervollen Bokeh
Während für das fokussierte Motiv eine hohe Auflösung angestrebt wird, ist außerhalb der Schärfeebene ein schönes Bokeh für einen weichen Schärfeübergang gewünscht. Abbildungsfehler wie sagittale Koma und Farbverfälschungen, die Einfluss auf die Bildqualität nehmen, werden wirkungsvoll korrigiert. Bereits bei Offenblende wird eine hochauflösende Wiedergabe ohne Unschärfe erzielt. Durch die Reduzierung der Vignettierung auf ein Minimum und die Verhütung farblicher Säume vor und hinter dem Schärfepunkt wird ein sehr natürliches Bokeh erzielt.

● Hervorragende Korrektur sagittaler Koma
Idealerweise weist ein lichtstarkes Standard-Objektiv bereits bei Offenblende eine hohe Abbildungsleistung über die gesamte Bildfläche auf. Für die exzellente Korrektur sagittaler Koma sorgen beispielsweise die blankgepressten asphärischen Glaslinsenelemente Aufgrund der reduzierten Verzerrung von Punktlichtquellen an den Bildrändern ist es perfekt für die Astrofotografie und Available-Light geeignet. Ebenso erlangt man ein attraktives Bokeh bei Portraits und Aufnahmen im Innenraum.

SIGMA Standardobjektiv 50mm F1,4 DG HSM
● Korrektur von Farblängsfehlern
Gegen die selbst bei der Bildbearbeitung nur schwer zu korrigierenden Farblängsfehler werden SLD (Special Low Dispersion) Glaselemente verbaut, die für eine hohe Bildqualität über den gesamten Fokusbereich sorgen. Das Objektiv erzielt dadurch eine scharfe und kontrastreiche Bildwiedergabe.

● Minimierte Verzeichnung
Nur durch Verändern der Blendenwerte ist es nicht möglich, Verzeichnungen zu kompensieren. So war bereits die Entwicklungsphase des Objektivs entscheidend dafür, Verzeichnung zu minimieren. Im “SIGMA 50mm F1.4 DG HSM” wurde jedes Glaselement für eine optimierte Kräfteverteilung genauestens positioniert, um Verzeichnungen auf ein Minimum zu reduzieren.

● Hohe Randausleuchtung
Das Objektiv bietet eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung auch in den Randbereichen des Bildes, was bei optischen Systemen mit großem Durchmesser sonst ein Problem darstellen kann. Die Positionierung großer Elemente in der Frontlinsengruppe verbesserte die Effizienz bei geöffneter Blende. Dies trägt zur Minimierung der Vignettierung bei und sorgt für die äußerste klare Darstellung über das gesamte Bildfeld.

● 5. Reflexe und Geisterbilder berücksichtigendes Design
Von Beginn des Objektivkonstruktionsprozesses an wird die Anfälligkeit für Reflexe und Geisterbilder untersucht, um ein optisches Design zu erzielen, das selbst gegen starkes Gegenlicht resistent ist. Die Sigma Super Multi Layer Vergütung reduziert Streulicht und Geisterbilder und liefert scharfe und kontrastreiche Bilder auch bei Gegenlicht.

● Naheinstellgrenze von 40cm
Das Objektiv beinhaltet ein Floating-System, das die Abstände zwischen den Linsengruppen während des Fokussierens anpasst, wodurch die erforderlichen Linsenbewegungen minimiert werden. Dies ermöglicht eine Naheinstellgrenze von 40cm und einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:5,6. Ebenso sind weniger Abbildungsfehler bei den einzelnen Aufnahmeabständen die Folge, wodurch das Objektiv eine hohe Abbildungsleistung über den gesamten Fokusbereich liefert.

3. Der Hyper Sonic Motor sorgt für eine schnelle Fokussierung
Der HSM (Hyper Sonic Motor) sorgt für eine leise und sehr schnelle AF-Funktion. Mit dem verbesserten AF-Algorithmus wird ein laufruhigerer AF erreicht. Es kann auch jederzeit manuell eingegriffen werden, was eine sensible Schärfeanpassung durch einfaches Drehen des Fokusrings erlaubt.

4. Neue Individualisierungsmöglichkeiten mittels “SIGMA USB-Dock”
Mithilfe des optional erhältlichem USB-Dock, mit dem das Objektiv mit einem Computer verbunden wird, und der speziell konzipierten Software “SIGMA Optimization Pro”, kann die Objektiv-Firmware aktualisiert oder der Fokus feinjustiert werden.

Weitere Funktionen

Runde Blendenöffnung
Die nahezu runde Blendenöffnung aus 9 Blendenlamellen sorgt für ein sehr angenehmes Bokeh außerhalb der Schärfeebene des Bildes.

Design
Die neuen Produktlinien beinhalten eine Gummierung am Ansatz der mitgelieferten Gegenlichtblende. Die Objektivdeckel und AF/MF-Schalter sind für eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit ebenso neu gestaltet. Die innenliegenden Teile, Metallteile und das neue Material namens TSC (Thermally Stable Composite), das gut mit Metallen zu kombinieren ist, sind so angeordnet, das Produkte mit bester Genauigkeit zu erreichen sind. Auf dem Objektivtubus ist das Erscheinungsjahr eingraviert, um erkennen zu können, wann das Objektiv veröffentlicht wurde.

Messing Bajonett
Das Objektiv ist mit einem massiven und präzisen Bajonett aus Messing ausgestattet. Die spezielle Behandlung der Oberfläche zur Verstärkung der Festigkeit ermöglicht den langlebigen Einsatz. Auswertung mit Sigma’s eigenem MTF-Messsystem “A1” Früher wurde die Leistung der Objektive bei Sigma mit MTF-Messsystemen, die herkömmliche Sensoren nutzten, gemessen. Mittlerweile hat Sigma jedoch ein eigenes MTF (Modulation Transfer Function) Messsystem “A1” entwickelt, das den 46-Megapixel Foveon Direktbildsensor verwendet. Selbst zuvor nicht erkennbare Hochfrequenzdetails sind jetzt im Rahmen dieser Qualitätskontrolle prüfbar geworden. Alle SIGMA 50mm F1.4 DG HSM Objektive Sigmas neuer Produktlinien werden vor dem Versand durch dieses “A1” geprüft.

* A1: Aizu1

“Made in Japan”
Die gesamte Fertigung bei Sigma – bis hin zu den Teilen und Formen – erfolgt auf der Grundlage eines integrierten Produktionssystems komplett in Japan. Sigma ist heute einer der wenigen Hersteller, deren Produkte ausschließlich in Japan hergestellt werden. Sigma mag den Gedanken, dass deren Produkte die Essenz seiner mit klarer Luft und sauberem Wasser sowie zielstrebigen, hart arbeitenden Menschen gesegneten Heimat in sich tragen. Man ist stolz auf die authentische Qualität der Sigma-Produkte als Ergebnis einer Kombination aus hochspezialisierter Fachkenntnis und intelligenter moderner Technologie. Die hochentwickelten Produkte erfüllen seit jeher die Ansprüche der Amateur- und Profifotografen weltweit, da die Fertigung auf echter handwerklicher Fähigkeit und der Leidenschaft und dem Stolz der Sigma-Experten basiert.

Für den Anschluss-Wechsel-Service geeignet
Als erfahrener Objektivhersteller, der eine breite Palette an Wechselobjektiven anbietet, hat Sigma den “Anschluss-Wechsel-Service” für seine Kunden geschaffen. Durch diesen Service kann der Anschluss der im Besitz befindlichen Sigma Objektive der Produktlinien C, A, S in ein anderes Anschluss-System umgebaut werden. Wenn Fotografen den Wunsch haben, ihr Objektiv an einem anderen Kameragehäuse zu nutzen, verhilft der Anschluss-Wechsel-Service deren favorisierten Objektiven zu einem neuen Leben.

*. *Der “Anschluss-Wechsel-Service” unterscheidet sich von einer normalen Reparatur. Um diesen Service in Anspruch zu nehmen, ist die nächste autorisierte SIGMA Niederlassung /der nächste SIGMA Distributor zu kontaktieren.

Technische Daten – Für den Sigma Anschluss
Objektivkonstruktion 13 Elemente in 8 Gruppen | Kleinste Blende: F16 | Filterdurchmesser: ø77mm | Bildwinkel: 46,8° | Naheinstellgrenze: 40 cm | Abmessungen (Durchmesser x Länge): ø85.4mm x 99.9mm | Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung) | Größter Abbildungsmaßstab: 1:5,6 | Gewicht: noch keine Angabe | Preis: noch keine Angabe | Liefertermin: noch keine Angabe

* Aussehen und technische Daten des Artikels können ohne Ankündigung geändert werden.

Änderungen vorbehalten. (www.sigma-foto.de)

Produktneuheiten 01 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden