SUNBOUNCE „BOUNCE-WALL“ - Professionelles Licht

Zur photokina 2012 präsentiert SUNBOUNCE seine jüngste Innovation in Sachen kreativer Lichtführung: Die „BOUNCE-WALL“ ist ein kompaktes System aus Haltearm, flexibler Gabel und austauschbaren Reflektoren, das ins Stativgewinde der Kamera geschraubt wird. Wer mit dem Systemblitz gegen den Reflektor blitzt, erhält professionelles Licht in Studioqualität.

SUNBOUNCE BOUNCE-WALL - Professionelles Licht - Wedding

Mit der „BOUNCE-WALL“ verwandelt sich der Aufsteckblitz an der Kamera zu einem kreativen Profi-Werkzeug – und das innerhalb weniger Sekunden. Schluss mit „Über-die-Decke-Blitzen“ oder Frontalblitz: mit der „BOUNCE-WALL“ wird der Fotograf unabhängig von der Lichtsituation on location und kann ohne Aufwand oder Assistent gezielt mit ausdrucksstarkem, indirektem Blitzlicht gestalten. Dank wechselbarer Reflektoren in SUNBOUNCE Qualität lässt sich zudem der Farbton des Hauptlichts steuern – ideal für weiche Portraits und gezieltes Aufhellen von Bildvordergründen.

Der Haltearm der „BOUNCE-WALL“ besteht aus robustem und federleichtem Spezialkunststoff und kann blitzschnell zerlegt und zusammengesetzt werden. Auf diese Weise lässt sich die Neuheit problemlos in der Fototasche transportieren und bei Bedarf in Nu einsetzen. Die Gabel nimmt passgenau den gewünschten Reflektor auf und kann dank Kugelgelenk im Winkel flexibel angepasst werden. Die „BOUNCE-WALL“ benötigt weder elektrische Verbindungen noch Auslöse- oder Steuerkabel und sitzt seitlich neben der Kamera. Wird der Blitzreflektor zur „BOUNCE-WALL“ gedreht, blitzt der Benutzer direkt in den Reflektor, der das Licht weich und gezielt aufs Hauptmotiv sendet. Dabei steht volle TTL-Blitzkontrolle ebenso zur Verfügung wie die Messung der Lichtverteilung in der optischen Achse.

SUNBOUNCE BOUNCE-WALL - Professionelles Licht - Graffiti

Kreativität ohne Grenzen, denn der Effekt der „BOUNCE-WALL“ kann zusätzlich über den Systemblitz gesteuert werden: steht der Zoomreflektor des Blitzes auf Tele, dann erreicht ein stark gebündelter Strahl den Reflektor, das Licht im Hauptmotiv fällt härter und fokussierter aus. In Weitwinkelstellung des Blitzreflektors gelangt mehr Licht in die Umgebung, wird dort weiter reflektiert und sorgt für eine zusätzliche Grundbeleuchtung.

Bei der Entwicklung der „BOUNCE-WALL“ floss die jahrelange Erfahrung von SUNBOUNCE mit professioneller Lichtveredelung und Aufhellern sichtbar ein. Wer bereits mit dem SUNBOUNCER gearbeitet hat, dürfte sich über die Kompaktversion der genialen Reflektoren für den Blitzbetrieb freuen. Die federleichten und robusten Reflektoren aus Kunststoff sind nicht größer als ein A4-Blatt und revolutionieren das mobile Blitzen.

SUNBOUNCE bietet sechs verschiedene Reflektor-Beschichtungen an, darunter auch die Klassiker „Zebra Gold / Silber – Rückseite Weiß“ / „Silber – Rückseite Weiß“, / „ZICK-ZACK Silber / Weiss – Rückseite Weiß“ / „ZICK-ZACK GOLD / Weiß – Rückseite Weiß“ / „Gold – Rückseite Weiß“ und „Galaxy Gold / Weiss – Rückseite Weiß“ – je nachdem, ob der Fotograf möglichst neutrales Licht oder eher warmtonige Stimmung (zum Beispiel für Portraits) wünscht.

Neu aus der SUNBOUNCE Ideenschmiede stammt der Reflektor „Galaxy Gold / Weiß“, der dank cleverer Farbverteilung auf der Reflexionsschicht eine leichte Mittenbetonung des Lichts im Hauptmotiv ermöglicht. Dadurch lässt sich beispielsweise gezielt das Gesicht des Models mit warmer Lichtstimmung akzentuieren. Für alle Reflektoren, die die Lichtfarbe verändern (z. B. „Zebra Gold“) gilt: die Farbveränderung betrifft – im Gegensatz zu herkömmlichen Filterfolien vor dem Blitzreflektor – überwiegend das Model, während das restliche Umgebungslicht im Raum erhalten bleibt.

Übrigens: Die „BOUNCE-WALL“ funktioniert auch ohne Systemblitz, denn der ultrakompakte Mobil-Reflektor kann auch mit der Sonne als Lichtquelle genutzt werden: Lichtveredelung in bewährter SUNBOUNCE Qualität als Immer-Dabei-Lösung!

Die „BOUNCE-WALL“ ist ab September 2012 im autorisierten Fachhandel erhältlich.
(www.sunbounce.com)

Produktneuheiten 09 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden