SWAROVSKI OPTIK – Teleskope ATX / STX

SWAROVSKI OPTIK präsentiert zur photokina 2012, die vom 18. bis 23. September in Köln die Tore öffnet, eine neue Teleskop-Generation: Modular, brillant und ergonomisch, bringen die ATX / STX Teleskope Systeme in ein völlig neues Sehen. 2 Okularmodule und 3 Objektivmodule mit SWAROVISION-Technologie ergeben zusammen 6 verschiedene Teleskope, die sich jeder Beobachtungssituation anpassen. Die ATX / STX Teleskope stehen auch für maximalen Bedienkomfort: Zoom- und Fokussierring liegen erstmals direkt nebeneinander und garantieren so intuitive, einhändige und sehr schnelle Bedienung. Eigens entwickelte Digiscopinglösungen und umfangreiches Zubehör ergänzen die neue Teleskopfamilie, die ab September 2012 im Fachhandel erhältlich ist.

Mit der neuen Teleskopfamilie ATX / STX ermöglicht es SWAROVSKI OPTIK, sich jeder einzelnen Anwendung anzupassen, ohne Kompromisse in Leistung oder Ausstattung eingehen zu müssen – optische Brillanz, benutzerzentrierte Ergonomie und systematische Flexibilität verbinden sich zu einer wirklichen Revolution in der Geschichte des Teleskops und setzen neue Maßstäbe. „Das Wappentier von SWAROVSKI OPTIK ist der Habicht. Mit seinen Augen wollen wir die Welt entdecken – gestochen scharf, schnell in der Reaktion, voll Staunen angesichts der Schönheit der Natur“, so Carina Schiestl-Swarovski, Vorstandsvorsitzende von SWAROVSKI OPTIK. „Mit den neuen ATX / STX Teleskopen kann der Habicht kraftvoll neu die Schwingen ausbreiten und das bisher Unsichtbare in ungeahnter Brillanz erspähen. Ich freue mich sehr, dass es uns in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit Anwendern gelungen ist, das Teleskop neu zu erfinden.“

Modular und passgenau: Ungeahnte Einsatzmöglichkeiten

Mit der ATX / STX Generation gelang es SWAROVSKI OPTIK, das Teleskop neu zu denken: Erstmals lässt sich die Leistung eines Teleskops über die Größe des Objektivs verändern und damit exakt dem jeweiligen Anwendungsszenario anpassen. 2 Okularmodule (angled / straight) und 3 Objektivmodule mit Durchmessern von 65, 85 und 95mm können zu 6 unterschiedlichen Teleskopen zusammengestellt werden. Die beiden jeweils benötigten Teile lassen sich leicht, sicher und platzsparend, weil getrennt voneinander, transportieren. Entscheidungen zwischen höchster Brillanz in der Detailerkennung und Transportfähigkeit gehören damit der Vergangenheit an.

Exzellent und eindrucksvoll: Konzentriertes Beobachten

Selbstverständlich sind die ATX / STX Teleskope mit der SWAROVISION-Technologie von SWAROVSKI OPTIK ausgestattet. Die eingesetzten Field Flattener Linsen erzeugen ein nahezu flaches Bild. So werden selbst feinste Strukturen bis an den äußersten Rand gestochen scharf aufgelöst, ständiges Nachfokussieren entfällt und Details können blitzschnell erfasst werden. Das innovative Optikdesign mit fluoridhaltigen HD-Linsen reduziert störende Farbsäume auf ein Minimum. Ein Maximum an Farbtreue und Kontrastreichtum sowie erhebliche Verbesserung der Auflösung sind die Resultate. Die ATX / STX Teleskope zeichnen sich durch einen hohen Zoombereich (25-60x bzw. 30-70x) mit gleichzeitig sehr weitem Sehfeld aus (bis zu 41m / 1000m). Optimale Vergrößerung und Detailerkennung bis ins Kleinste machen die Erlebnisbühne bei der Beobachtung spannender, das Suchen und Finden besonders von bewegten Objekten um Vieles einfacher. Damit auch Brillenträger diese Vorteile zur Gänze ausnutzen können, hat SWAROVSKI OPTIK eine spezielle Drehaugenmuschel entwickelt: Sie ist abnehmbar und individuell einzustellen. So steigert sich der Sehkomfort für Brillenträger zusätzlich und lässt auch sie in den Genuss der einzigartigen Randschärfe und des weiten Sehfelds kommen. Optimierte SWARODUR und SWAROTOP Vergütungen steigern Farbwiedergabe und Transmission für noch eindrucksvollere Beobachtungserlebnisse auch bei Dämmerung, SWAROCLEAN verstärkt die Antihaftwirkung.

Ergonomisch und präzise: Intuitive Bedienung

Neu an den ATX / STX Teleskopen ist auch die Positionierung von Fokussier- und Zoomring. Beide sind hier erstmals nebeneinander angeordnet – so wird die reaktionsschnelle Bedienung mit nur einer Hand möglich. ATX / STX Teleskope sind auf die entscheidenden Momente vorbereitet – speziell beim Digiscoping. Das Finden, Zoomen und Fokussieren gelingt so schneller, die zweite Hand bleibt frei für die Bedienung des Schwenkarms oder der Kamera. Der große, leichtgängige Fokussierring gewährt rasches und präzises Fokussieren und unterscheidet sich außer in seiner Gängigkeit auch in seiner Struktur vom Zoomring. Eine integrierte ausziehbare Sonnenblende sowie die Lieferung mit Visierhilfe, Okular- und Bajonettschutzdeckeln macht die bequeme und sichere Anwendung für jede Situation komplett.

Systematisch und benutzerfreundlich: Die Digiscopinglösungen

Ein weiteres Novum: Erstmals wurden Teleskop und Digiscopinglösungen in einem gemeinsamen Prozess entwickelt, um eine durchgängig schnelle, einfache und benutzerfreundliche Bedienung des gesamten Systems sicherzustellen. Die Modularität der ATX / STX Teleskope schließt so auch das Digiscoping mit ein. Die Zusammenarbeit mit Anwendern und zahlreiche Feldtests gewähren umfassende Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Zwei unterschiedliche Adapter sind Ergebnis dieses innovativen Entwicklungsprozesses: Mit dem TLS APO Apochromat Telefoto Lens System stellt SWAROVSKI OPTIK den ersten Kameraobjektivadapter speziell für hochqualitatives Digiscoping vor, der höchsten Ansprüchen in punkto Reaktionsgeschwindigkeit und Bildqualität (30mm-Kameraobjektiv mit APS-C oder kleineren Sensoren) Rechnung trägt. Der DCB II Schwenkadapter eignet sich sowohl für Kompakt- als auch für Systemkameras mit Pancake-Objektiv. Er ist besonders einfach und schnell zu handhaben und für Transporte sogar zusammenfaltbar. Die neu konzipierte Teleskopschiene TR II mit zwei Stützpunkten für hohe Stabilität und Quick Release System für schnelle Bedienbarkeit komplettiert die Ausrüstung und optimiert die Bildqualität. (www.swarovskioptik.com)

Produktneuheiten 08 / 2012

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden