Sigma - C | Contemporary Objektive SIGMA 17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM und 17-70mm F2.8-4 DC MACRO HSM

SIGMA 17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM und 17-70mm F2.8-4 DC MACRO HSM
Die wichtigsten Eigenschaften eines Standard-Zoom-Objektivs für Digital-Spiegelreflexkameras sind: eine hohe Bildqualität zu gewährleisten, die Anforderungen der verschiedensten Anlässen zu erfüllen und handlich und kompakt zu sein. Das SIGMA 17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM hebt die üblichen Einschränkungen eines Standardzooms auf und bietet eine kurze Naheinstellgrenze, genügend Telebrennweite und eine komfortable Lichtstärke. Das hauptsächlich für alltägliche Fotosituationen verwendete Objektiv für jeden Tag bietet einen Brennweitenbereich äquivalent zu 25,5-105mm, bezogen auf eine 35mm Kamera. Das mit einer Anfangslichtstärke von F2.8 ausgestattete Zoom ist überraschend kompakt. Es eignet sich nicht nur für die beliebten Reise- oder Familienschnappschüsse, sondern auch für etwas kreativere Fotos. Dieses leichte Objektiv, das man jederzeit bei sich tragen kann, zeichnet sich durch eine unkomplizierte Anwendung aus und stellt dank seiner Benutzerfreundlichkeit auch die anspruchsvollsten Fotografen zufrieden. Verfügbare Kameraanschlüsse: SIGMA, Sony (D), Nikon (D), Pentax, Canon, Zubehör: Tulpenförmige Gegenlichtblende (LH730-03) im Lieferumfang. Das Objektiv ist ab Februar 2013 im Handel erhältlich.

* Aussehen und technische Daten des Artikels können ohne Ankündigung geändert werden.

Hauptmerkmale

1. Die Contemporary-Produktlinie wird allen Fotoanlässen gerecht.
Sigma gruppiert seine gesamten Wechselobjektive in drei Produktlinien: Contemporary, Art und Sports. Die Contemporary-Produktlinie kombiniert hohe optische Qualität mit kompakter Bauweise und eignet sich für die unterschiedlichsten Anwendungen. Durch die Einbindung der modernsten Technologie in diese Objektive hat Sigma das schwierige Problem der Reduzierung der Größe und des Gewichts ohne Beeinträchtigung der optischen Qualität gelöst. Das SIGMA 17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM ist das erste Produkt der Contemporary-Produktlinie. Einen umfangreichen Zoombereich abdeckend hat dieses Objektiv eine Brennweite äquivalent zu 25,5-105mm an einer 35mm Kamera.

2. Ideal für die Makrofotografie
Das Objektiv bietet eine Naheinstellgrenze von nur 22cm und ermöglicht den Abbildungsmaßstab 1:2,8. Im 70mm Telebereich beträgt der Arbeitsabstand nur 5,52cm und es lassen sich ähnlich sensationelle Bilder wie mit einem Makro-Objektiv einfangen. Ohne die Notwendigkeit eines Objektivwechsels können bequem Nahaufnahmen von Motiven wie bspw. Schmuck oder Blüten erstellt werden.

3. 30% kleiner als herkömmliche Modelle
Für ein alltäglich verwendetes Objektiv macht die geringe Baugröße einen großen Unterschied. Durch den Einbau einer kleineren OS-Einheit und die Optimierung der Struktur und Leistungsverteilung der optischen Komponenten wurde das Objektivgehäuse noch kompakter. Um eine hohe Präzision zu gewährleisten, kommt der neue Verbundwerkstoff TSC (Thermally Stable Composite), der eine hohe Metall-Affinität aufweist, im Objektivgehäuse zum Einsatz. Das führt zu einer besseren Haltbarkeit der Teile und kleineren Zoom- und Skalenringen. Die Abmessungen dieses Objektivs sind 30% kleiner, als bei unseren herkömmlichen Modellen.

4. Ausgezeichnete Bildqualität über den gesamten Zoombereich
Dieses Objektiv beinhaltet 2 FLD (“F” niedrige Dispersion) Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, 1 SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselement und 3 asphärische Glaslinsen, inklusive einer doppelseitigen asphärischen Linse. Durch die Optimierung der Leistungsausrichtung des Objektivs wurden sowohl die Farbquerfehler als auch Farblängsfehler korrigiert. Es erzielt eine ausgezeichnete Bildqualität über den gesamten Zoombereich, von Unendlich bis Makro. Das Objektiv bietet eine außerordentlich ausdrucksstarke Leistung und ist imstande, die Anforderungen des strengen Prüfprozesses unseres neuen MTF-Messsystems “A1” zu übertreffen.

5. Hohe Lichtstärke durch die größtmögliche Blende von F2.8
In der Anfangsbrennweite (17mm) beträgt die größtmögliche Blende F2.8, in der Endbrennweite (70mm) F4. Der helle Sucher unterstützt die Fokussierung und Komposition der Bilder. Die hohe Lichtstärke ermöglicht zudem kurze Verschlusszeiten und mindert dadurch Verwacklungsunschärfen und gewährleistet ein feines Bokeh im Hintergrund.

Weitere Funktionen

Optischer Stabilisator
Das Objektiv beinhaltet Sigma’s eigene OS (Optischer Stabilisator) Funktion. Sie kompensiert effektiv Kamerabewegungen und ermöglicht dadurch bis zu 4 Belichtungsstufen längere Freihandaufnahmen, was die fotografischen Möglichkeiten deutlich erhöht – selbst bei Makroaufnahmen, wo bereits leichte Verwacklungen schnell sichtbar werden.

*1 Je näher das Objektiv am Objekt ist, desto weniger effektiv ist die OS Funktion.
*2 Objektive im Sony- und Pentaxanschluss sind nicht mit der OS Funktion ausgestattet.

Reflexe und Geisterbilder berücksichtigendes Design
Die hohe Bildqualität dieses Objektiv-Flaggschiffs wurde erreicht, in dem man Reflexe und Geisterbilder in einem frühen Stadium der Konstruktion gründlich auswertete, um das optische Design zu schaffen, das gegen ungünstig einfallendes Licht, wie beispielsweise Gegenlicht, resistent ist. Die Sigma Super Multi Layer Vergütung reduziert Streulicht und Geisterbilder und liefert scharfe und kontrastreiche Bilder auch bei Gegenlicht.

Besitzt eine runde Blendenöffnung
Die nahezu runde Blendenöffnung aus 7 Blendenlamellen sorgt für ein sehr angenehmes Bokeh außerhalb der Schärfeebene des Bildes.

Hyper Sonic Motor
Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb sorgt für den schnellen und geräuschlosen AF, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Mit dem verbesserten AF-Algorithmus wird ein laufruhigerer AF erreicht.

Messing Bajonett
Das Objektiv ist mit einem massiven und präzisen Bajonett aus Messing ausgestattet. Die spezielle Behandlung der Oberfläche zur Verstärkung der Festigkeit ermöglicht den langlebigen Einsatz.

Bedienkomfort
Die neuen Produktlinien beinhalten eine Gummierung am Ansatz der mitgelieferten Gegenlichtblende. Für eine bessere Bedienung wurde das Design des Objektivdeckels und des AF / MF-Schalters verbessert.

Neu entwickeltes “USB DOCK” speziell für die neuen Produktlinien
Basierend auf diesen neuen Linien haben wir eine spezielle Software entwickelt (SIGMA Optimization Pro), mit der beispielsweise die Objektiv-Firmware aktualisiert und Fokusparameter angepasst werden können.

Auswertung mit Sigma’s eigenem MTF-Messsystem “A1”
Früher haben wir die Leistung unserer Objektive mit MTF-Messsystemen, die herkömmliche Sensoren nutzten, gemessen. Mittlerweile haben wir jedoch unser eigenes MTF (Modulation Transfer Function) Messsystem “A1” entwickelt, das den 46-Megapixel Foveon Direktbildsensor verwendet. Selbst zuvor nicht erkennbare Hochfrequenzdetails sind jetzt im Rahmen unserer Qualitätskontrolle prüfbar geworden. Alle SIGMA 17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM werden vor dem Versand durch dieses “A1” geprüft.

“Made in Japan”
Die gesamte Fertigung bei Sigma – bis hin zu den Teilen und Formen – erfolgt auf der Grundlage eines integrierten Produktionssystems komplett in Japan. Wir sind heute einer der wenigen Hersteller, deren Produkte ausschließlich in Japan hergestellt werden. Wir mögen den Gedanken, dass unsere Produkte die Essenz unserer mit klarer Luft und sauberem Wasser sowie zielstrebigen, hart arbeitenden Menschen gesegneten Heimat in sich tragen. Wir sind stolz auf die authentische Qualität der Sigma-Produkte als Ergebnis einer Kombination aus hochspezialisierter Fachkenntnis und intelligenter moderner Technologie. Unsere hochentwickelten Produkte erfüllen seit jeher die Ansprüche der Amateur- und Profifotografen weltweit, da unsere Fertigung auf echter handwerklicher Fähigkeit und der Leidenschaft und dem Stolz unserer Experten basiert.

Weitere technische Informationen: www.sigma-foto.de.

Produktneuheiten 01 / 2013

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden