Sony High Definition Camcorder von Sony HDR-CX350VE und XR550VE, HDR-CX305E / -CX550VE, HDR-CX155E, -CX116E, -CX115E und -XR155E

Mit acht neuen Handycam Modellen bietet Sony im Frühjahr 2010 ein breites Portfolio für das Filmen in High Definition. Zahlreiche Verbesserungen im Detail, aber auch technische Innovationen führen zu einer noch höheren Bildqualität und bestem Bedienkomfort. Zu den absoluten Highlights dürfen das Flash-Modell HDR-CX350VE und der Festplatten Camcorder HDR-XR550VE gezählt werden. Beide sorgen mit ihrem Exmor RTM CMOS Sensor für eine überragende Aufnahmequalität, verfügen über ein integriertes GPS, eine dreidimensionale Bildstabilisierung und sind mit einem hochwertigen G-Objekt mit Weitwinkel ausgestattet.

Der eine mag es leicht und robust, der andere will viele Stunden in bester Qualität filmen: Ob Camcorder mit Flash-Speicher oder mit Festplatte – die neuen AVCHD Handycam Modelle von Sony bieten eine große Auswahl für jede Vorliebe und jeden Anspruch.

Exmor RTM CMOS Sensor für alle HD-Modelle von Sony
Alle neuen HD-Camcorder sind mit dem neu entwickelten Exmor RTM CMOS Bildsensor ausgestattet. Dank einer simplen Umkehrung der Photodioden und deren elektronischer Verbindungen können die nun an der Oberfläche des Exmor RTM Sensors liegenden lichtempfindlichen Flächen mehr Licht aufnehmen (Back Side-Illumination). Im Ergebnis entsteht eine nahezu doppelt so hohe Empfindlichkeit wie bei herkömmlichen CMOS Sensoren und ein deutlich verbessertes Rauschverhalten. So lassen sich auch bei schwierigen Lichtbedingungen, wie beispielweise in der Dämmerung, besonders scharfe, detailreiche und kontraststarke Bilder sowie Videos mit natürlichen Farben aufnehmen. Die neuen Modelle filmen mit 24 Mbit pro Sekunde und somit in der höchstmöglichen Datenrate, die das AVCHD-Format gestattet. Abgesehen von ihrem internen Flash- oder Festplatten-Speicher können alle neuen Modelle zusätzlich eine eingesteckte Speicherkarte der Typen Memory Stick PRO Duo/PRO-HG Duo oder SD/SDHC als Speichermedium nutzen. Ein besonderes Highlight stellt die automatische Motiverkennung „intelligent AUTO“ (iAUTO) dar: Sie nutzt die Gesichtserkennungs-Technologie, erkennt die jeweilige Aufnahmesituation (Stativ oder aus der Hand) und unterscheidet zwischen zehn verschiedenen Motivtypen. Basierend auf diesen Informationen passt sie die Einstellungen der Handycam optimal an die jeweilige Situation an. Ob Porträt, Landschaft, Gegenlicht oder Dämmerung – stets ergreift iAUTO die richtigen Maßnahmen, um das Motiv in bestmöglicher Qualität einzufangen. Hierbei stellt der optimierte Autofokus Quick AF doppelt so schnell scharf wie bisher. Neben der iAUTO Funktion verfügen die neuen HD-Camcorder auch über die Funktion „Direct Copy“: In der Kamera oder auf der Speicherkarte abgelegte Aufnahmen können schnell und direkt per USB Verbindung, beispielsweise mit dem optional verfügbaren USB-Kabel VMC-UAM1, auf externe Festplatten kopiert werden.

HDR-CX350VE und XR550VE
Die HDR-CX350VE und die XR550VE positionieren sich als Top-Modelle unter den AVCHD-Camcordern von Sony. Sie richten sich an anspruchsvolle Hobbyfilmer und unterscheiden sich unter anderem durch ihr Speichermedium: Die leichte und kompakte CX350VE verfügt über einen 32 Gigabyte großen internen Flash-Speicher, der mit Speicherkarten erweiterbar ist. Mit ihrem Gehäuse aus gebürstetem Metall und ihrem edlen, dunklen Bordeaux-Farbton erfüllt sie auch modische Vorlieben. Die robuste XR550VE ist mit einer 240 Gigabyte Festplatte ausgerüstet, die im LP-Modus mehr als 100 Stunden HDMaterial speichern kann. Beide Modelle sind mit einem hochwertigen Sony G-Objektiv ausgestattet: Die XR550VE verfügt über einen zehnfach und die CX350VE sogar über einen zwölffach optischen Zoom. Als absolutes Highlight bieten beide Camcorder erstmals eine Weitwinkel-Brennweite und erfassen damit doppelt so breite Motive wie alle bisherigen Modelle. Im Video-Modus beträgt die Brennweite 29,8 Millimeter, bei Fotoaufnahmen erlaubt die XR550VE starke 26,3 Millimeter, die CX350VE 27,4 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat). Der optional als Zubehör erhältliche Weitwinkel-Vorsatz VCL-HGA07B erweitert den Brennweitenbereich noch einmal auf 22,4 Millimeter.

Weitere Merkmale: Drei-Wege Bildstabilisator
Dank des weiterentwickelten Bildstabilisators (SteadyShot) sorgen die CX350VE und die XR550VE für noch schärfere Aufnahmen. Insbesondere das Bildergebnis von Videos, die im Gehen gefilmt wurden, zeigt deutliche Verbesserungen. Und so funktioniert die neue Drei-Wege Bildstabilisierung: Der Aktiv-Modus vereint optische und elektronische Verwackelungsschutz-Techniken. Dank der optischen Korrekturen weisen Weitwinkelaufnahmen bis zu zehnmal weniger Unschärfen auf als bisher. Die kreisenden Bewegungen der Kamerahand werden elektronisch ausgeglichen, ebenso wie die unvermeidlichen Verwackelungen bei Tele-Aufnahmen im oberen Brennweitenbereich. Hier ist die Verbesserung doppelt so groß wie bei den bisherigen Modellen. Ebenfalls bemerkenswert: Der Exmor RTM CMOS Sensor der neuen Modelle ermöglicht nicht nur brillante Videos bei schwierigen Lichtverhältnissen, sondern auch detailscharfe Fotos in einer Auflösung von sieben (CX350VE) und zwölf Megapixel (XR550VE). Der BIONZ Prozessor erlaubt zusätzlich eine neuartige Bewegungsanalyse namens „Golf Shot“. Hierbei filmt die Handycam einen Bewegungsablauf, wie zum Beispiel den Abschlag beim Golf. So wird es möglich, sich die Bewegung in Zeitlupe anzusehen und zu analysieren. Damit Handycam Besitzer jederzeit wissen, wo ein Foto oder Video entstanden ist, verfügen die CX350VE und die XR550VE über ein integriertes GPS. Die Geodaten jeder Aufnahme werden gespeichert, so dass der Nutzer später mit Hilfe der mitgelieferten Software Picture Motion Browser sämtliche Videos und Fotos genau lokalisieren kann.

HDR-CX305E / -CX550VE
Sony baut das HD-Flashsegment weiter aus und führt zwei weitere Modelle ein: Die HDR-CX305E und die CX550VE werden dank ihrer umfangreichen Ausstattung ebenfalls den Anforderungen anspruchsvoller Hobbyfilmer gerecht. Wie auch das Top-Modell CX350VE verfügen beide Camcorder über den dreidimensionalen SteadyShot, die „Golf Shot“-Funktion sowie ein lichtstarkes Sony G-Objektiv mit einem zehnfach optischen Zoom bei der CX550VE und einem zwölffach optischen Zoom bei der CX305E. Zusätzlich verfügt die CX550VE über ein integriertes GPS. Echtes Highlight ist ihr besonders großer Exmor RTM CMOS Sensor, der Fotoaufnahmen in einer Auflösung von bis zu zwölf Megapixel erlaubt. Die CX305E ist mit einem 16 und die CX550VE sogar mit einem 64 Gigabyte internen Speicher ausgestattet. Das 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) große Xtra Fine LC-Display der CX550VE stellt die aufgenommenen Bilder und Videos glasklar mit 921.600 Pixel (1920×480) dar. Als Highend-Modell der Flash-Serie nimmt die CX550VE als einzige Handycam in Dolby Digital 5.1 auf.

HDR-CX155E, -CX116E, -CX115E und -XR155E
Auch die Neulinge unter den Hobbyfilmern haben bei den Einstiegs-Modellen mit Festplatte oder Flash-Speicher die Qual der Wahl: Die HDR-XR155E bietet eine Festplatte mit 120 Gigabyte, die im LPModus für 50 Stunden HD-Aufnahme ausreicht. Die CX155E (16 Gigabyte) und CX116E (8 Gigabyte) wiederum sind mit einem Flash-Speicher ausgerüstet, während die CX115E beim Filmen die eingelegte Speicherkarte als Medium nutzt. Letztere ist neben einem schlichteleganten Schwarz auch in den Farben Rot und Blau erhältlich. Alle vier Modelle verfügen über ein hochwertiges Carl Zeiss Vario Tessar-Objektiv mit einem 25fach optischen Zoom. Ihr elektronischer Bildstabilisator (SteadyShot) reduziert Verwackelungsunschärfen bis zu zehnmal besser als alle vorherigen Handycam Modelle. Alle vier Einsteiger-Camcorder sind mit einem 2,7 Zoll (6,86 Zentimeter) Display ausgestattet, das mit 230.400 Pixeln aufgelöst ist.

Verfügbarkeiten
Handycam HDR-XR550VE, Handycam HDR-CX550VE, Handycam HDR-CX350VE, Handycam HDR-CX305E Verfügbarkeit: ab Mitte März 2010
Handycam HDR-XR155E, Handycam HDR-CX155E, Handycam HDR-CX116E, Handycam HDR-CX115E Verfügbarkeit: ab Mitte Februar 2010

(www.sony.de)

Produktneuheiten 01 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden