Sony Projektoren VPL-EW5, VPL-EX5, VPL-EX50

Zum ersten Mal integriert Sony seine BrightEra-Technologie in Business-Projektoren der Einsteigerklasse: VPL-EW5, VPL-EX5 und VPL-EX50. Ab sofort ist der mobile Sony Projektor VPL-EW5 mit Wide-XGA-Auflösung erhältlich. Das Bildformat entspricht der nativen Auflösung vieler Widescreen-Notebooks und erfreut sich daher großer Beliebtheit. Auch bei dieser Modellvariante integriert Sony seine BrightEra-Technologie. BrightEra heißt die Sony Technologie für anorganische Panels. Zum einen erhöhen sie den Lichtfluss, was die Helligkeit der Projektionen verstärkt. Zum anderen sind der Schwarzwert und Kontrast höher als bei konventionellen 3LCD-Geräten. Da anorganische Panels weniger schädigende UV-Strahlung absorbieren, verlängert sich dadurch ihre Haltbarkeit. Die Projektoren der neuen E-Serie haben ein Filtertausch-Intervall von 3.000 Stunden. Dadurch ist weniger Wartung nötig, und das heißt geringere Betriebskosten. Insgesamt machen alle Modellvarianten das Präsentieren einfach: Dank der Funktion "Quick Start" baut sich das Projektionsbild innerhalb von vier Sekunden auf der Leinwand auf. Die automatische Keystone-Korrektur und der voreingerichtete Neigungswinkel von 8 Grad nehmen die wichtigsten Einstellungen vorweg, so dass nicht mehr umständlich nachjustiert werden muss. Die Abluft entweicht über die Gerätevorderseite und stört somit keine Zuhörer. Sehr hilfreich im Präsentationsalltag ist die "Off&Go"-Funktion: Nach der Trennung des Projektors vom Stromnetz läuft der Lüfter zur Kühlung der Lampe weiter.
 

Produktneuheiten 06 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden