Sony digitale Spiegelreflexkameras α230, α330 und α380

Schön, schnell, leicht und einfach - so präsentieren sich die drei neuen Sony digitalen Spiegelreflexkameramodelle für Einsteiger. Die α230, α330 und α380 legen besonderen Wert auf eine intuitive Menüführung, überzeugende Bildqualität und höchste Flexibilität beim Fotografieren, dank Quick AF Live View und schwenkbarem Monitor. Die neuen Modelle sind jedoch nicht nur kompakt und einfach zu bedienen, sondern zeichnen sich auch durch ihr elegantes und stylishes Design aus. Quick AF Live View ermöglicht zusammen mit dem schwenkbaren LCD-Monitor neue Perspektiven beim Fotografieren und gleichzeitig einen extrem schnellen und präzisen Autofokus mit Live View. Die komplett überarbeitete grafische Benutzeroberfläche mit intuitiver Darstellung verfügt über eine Direkthilfe und vereinfacht dadurch die Bedienung deutlich. Zusätzlich beugt der integrierte Bildstabilisator Verwacklungen bei Freihandaufnahmen vor. Damit gelingen auch Einsteigern atemberaubende Fotos.

Bei allen drei Modellen wurde besonderer Wert auf ein gutes Handling gelegt. Aktuell ist die α230 die weltweit leichteste DSLR-Kamera mit APS-C-Bildsensor und gehäuseintegriertem Bildstabilisator (Stand Mai 2009). Die Bedienelemente der Kamera wurden auf das Wesentliche reduziert, so dass sich auch unerfahrene Benutzer schnell zurechtfinden und alle kreativen Möglichkeiten nutzen können. Eine auf dem hellen 2,7-Zoll-LCD-Monitor verfügbare Hilfefunktion erleichtert zusätzlich den Einstieg. Sechs wählbare Motivprogramme optimieren szenenbasiert alle fotografischen Einstellungen. Der On-Screen-Guide erläutert verschiedene Motivsituationen anhand von Beispielbildern. Auch das komplexe Zusammenspiel von Verschlusszeit und Blende wird leicht verständlich auf dem Monitor dargestellt. Neben der α230 zeichnen sich auch die α330 und α380 durch ihr kompaktes und elegantes Gehäuse aus. Besonders stylish wirken die beiden Modelle außerdem durch die neue Kombination von Form, Farbgebung und den eingesetzten Materialien: Das reduzierte Design mit seinen klaren Linien unterstreicht die übersichtliche Anordnung der Bedienelemente. Für den besonderen Trendfaktor sorgen der ungewöhnliche Mix aus den Farben Schwarz und Silber sowie den Materialien Kunststoff, Metall und die gummierten Bereiche in Karbonoptik. Auch in Sachen Shooting-Style begeistern die beiden DSLR-Kameras: Die α330 (10,2 Megapixel) und α380 (14,2 Megapixel) ermöglichen dank Quick AF Live View und schwenkbarem Monitor schnelle und kreative Freihandaufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven. Insbesondere der 2,7-Zoll-Monitor ermöglicht die komfortable Wahl des Bildausschnitts und erweitert damit den Spielraum des Fotografen. Die von Sony entwickelte Technologie kombiniert die Vorteile eines Live-View-Systems mit schnellen, exakten Autofokusfunktionen, die selbst bei bewegten Motiven scharfe Ergebnisse liefern. Der integrierte Lichtsensor passt die Monitorhelligkeit automatisch der Umgebungshelligkeit an und erleichtert dadurch beispielsweise die Bildkomposition, auch bei Sonnenlicht.

Der CCD-Sensor in APS-C-Größe in allen drei Kameramodellen sorgt zusammen mit dem BIONZ™ Prozessor für überzeugende Bildqualität. Detailreichtum und geringes Bildrauschen sind das Ergebnis dieser Kombination. Zusätzlich punkten die Kameras mit ihrer besonders kurzen Auslöseverzögerung und innovative Kreativfunktionen. Der BIONZ™ Prozessor ermöglicht außerdem Serienbild-Aufnahmen mit bis zu 2,5 Bildern pro Sekunde. Bei der α330 und α380 sind im Live-View-Modus bis zu zwei Bilder pro Sekunde möglich. Ein neuer Selbstauslöser-Modus löst wahlweise drei oder fünf Mal aus und erhöht damit die Chancen für ein gelungenes Gruppenbild oder für ein perfektes Porträt ohne Blinzeln. Wie alle Modelle der α-Serie verfügen auch die neuen DSLR-Kameras über SteadyShot® INSIDE für stabile Freihandaufnahmen. Der in das Gehäuse integrierte Bildstabilisator von Sony kompensiert Bewegungen der Kamera, wenn kein Stativ zur Hand ist und funktioniert mit jedem α-Objektiv. Dadurch werden aufwändige und schwere Objektivkonstruktionen überflüssig. Die verbesserte Dynamikbereichsoptimierung (DRO) sorgt außerdem für optimal belichtete Aufnahmen bei Motiven mit dunklen Schatten oder besonders hellen Bildbereichen, beispielsweise bei Gegenlicht.

Alle neuen Kameramodelle sind „HD ready“ und stellen via integriertem HDMI-Ausgang detailreiche Bilder auf entsprechenden Fernsehbildschirmen dar. Dank PhotoTV HD wird die Darstellung von Fotos auf BRAVIA™ Fernsehern automatisch optimiert. Zum ersten Mal in einer Kamera der α-Serie ermöglicht BRAVIA™ Sync die komfortable Steuerung einer Diashow oder anderer Kamerafunktionen mit der TV-Fernbedienung. Ein Memory Stick™ erleichtert außerdem den Datentransfer und die Bildpräsentation auf einem VAIO®, einer PLAYSTATION®3, einem digitalen Bilderrahmen oder Fotodruckern von Sony.

Die neuen Kameramodelle verfügen neben dem bekannten Sony Memory Stick-Slot ganz neu auch über einen zusätzlichen Slot für SD/SDHC-Speicherkarten (Speicherkarten in den Formaten Memory Stick Micro M2, miniSD, miniSDHC, microSD, microSDHC benötigen einen Adapter). Auch das stetig wachsende Sortiment des α-Systemzubehörs erlaubt eine Erweiterung der kreativen Möglichkeiten. Ebenfalls in 2009 werden vier neue kompakte Objektive verfügbar sein: zwei Zoomobjektive, ein Makroobjektiv und ein Porträtobjektiv. Zusätzlich ergänzt das besonders schlanke und leichte externe Blitzgerät HVL-F20AM den eingebauten Blitz der neuen α-Kameras. (www.sony.de)
 

Produktneuheiten 05 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden