Leica neue High-End-Kamera der S-Reihe mit Leica MAESTRO II Prozessor basierend auf Fujitsu Technologie

Leica neue High-End-Kamera der S-Reihe
Die Leica Camera AG (‘Leica’) und Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) präsentierten auf der photokina 2014 in Köln ein neues High-End-Kameramodell der Leica S-Reihe, das mit dem Leica MAESTRO II Bildprozessor ausgestattet ist. Die Leica-S-Serie umfasst eine Reihe von High-End-Digitalkameras für den professionellen Einsatz. Die kleinen Mittelformatkameras bieten dank der hochauflösenden Bilder, der schnellen Verarbeitungsgeschwindigkeit und des niedrigen Energieverbrauchs eine hervorragende Bildqualität und eine unkomplizierte Handhabung. Diesen Eigenschaften liegt die Technologie der Fujitsu Milbeaut-Serie an Bildbearbeitungs-ICs zu Grunde. Der Leica MAESTRO II Prozessor setzt auf der aktuellen Technologie der Fujitsu Milbeaut-Serie auf. Diese bietet ein schnelleres Zusammenspiel von Software und Hardware, verbesserte Algorithmen zur Bildverarbeitung und eine schnellere CPU.

Fujitsu Milbeaut-Serie

Die Anforderungen an Kameras in Bezug auf die Bildqualität, Verarbeitungsgeschwindigkeit und den Energieverbrauch steigen kontinuierlich. Diese bedient die Fujitsu Milbeaut-Serie, die in einer Vielzahl von digitalen Spiegelreflexkameras (SLR), Kompaktdigitalkameras und Smartphone-Kameras zum Einsatz kommt. Die Fujitsu Milbeaut-Technologie bietet vielfältige Bildverarbeitungs- und Schnittstellenfunktionen auf einem Chip, inklusive Video- und Audiounterstützung.

Dr. Volker Zimmer, Leiter der Digital Imaging Division bei Leica, kommentiert: „Leica bietet seinem Kundenkreis der Profifotografen weltweit die allermodernste Technik. Partner wie Fujitsu unterstützen uns dabei, immer mit den besten Bildverarbeitungslösungen aufwarten zu können. Der MAESTRO II bringt die Leistung mit, die unsere Kunden von uns erwarten und gewohnt sind.“

Strategische Kooperation

Leica neue High-End-Kamera der S-Reihe
Im Jahr 2008 stellten Leica und Fujitsu erstmals eine gemeinsam entwickelte Bildverarbeitungslösung zur Verwendung in Leicas High-End-SLR-Digitalkameras vor. Für diese Gemeinschaftsentwicklung haben die beiden Unternehmen ein Team aus dedizierten Hardware- und Software-Entwicklern zusammengestellt, die das Know-How der beiden Firmen vereinen. Die Kombination aus FSEUs Milbeaut-Bildverarbeitungstechnologie und Leicas Kompetenz hinsichtlich hochauflösender Bildtechnologien ermöglicht es den beiden Unternehmen, eine führende Bildverarbeitung anzubieten, die auch in der Leica S-Serie ihren Einsatz findet.

„Lösungen wie der Leica MAESTRO II Bildprozessor sind das Resultat einer langjährigen Entwicklungspartnerschaft mit Leica“, sagt Markus Mierse, Senior Director der Imaging Business Unit bei FSEU. „Wir werden diese erfolgreiche Kooperation weiter ausbauen, um weiterhin herausragende Kameralösungen anbieten zu können. Die Kombination aus Leicas Kompetenz und Reputation im Kameramarkt und unserer Milbeaut-Bildverarbeitungs-LSI-Technologie ist dabei ein vielversprechendes Erfolgsrezept.“

Über Leica Camera

Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptik-Produkten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt. In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Wetzlar, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien, Australien und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben.

Über Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU)

Seit 1980 bedient Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) die Märkte Automotive, Industrial, Communications und Home Entertainment. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Langen bei Frankfurt ist einer der wichtigsten Zulieferer von ‘Right-Sized’ und fortschrittlichen Halbleiterlösungen. Mit dieser Vision entwickelt FSEU nicht nur maßgeschneiderte Produkte für modernste Anwendungen, sondern bietet über seine Niederlassungen in ganz Europa und die eigene Software-Tochter (FEAT) im österreichischen Linz ausgezeichnete technische Dienstleistungen und Unterstützung an. FSEU hat das Ziel, ein integraler Bestandteil in der Lieferkette seiner Kunden zu sein. In den Design-Zentren sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Fujitsu, die sich analoger und Mixed-Signal-Technologie, Advanced Packaging, Grafikcontrollern, Multimedia ICs, kundenspezifischen SoCs (ASICs) und Embedded Software widmen, arbeiten die Ingenieure von FSEU eng mit den Marketing- und Vertriebsteams der Kunden in der EMEA-Region zusammen, um den Anforderungen der Kunden an deren Systementwicklung gerecht zu werden.

Änderungen vorbehalten. (www.leica-camera.com)

Produktneuheiten 09 / 2014

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden