SIGMA Kompaktkamera dp1 Quattro – kleine Kamera für große Ansprüche

Bilder mit faszinierendem Detailreichtum – das verspricht die neue Kompaktkamera SIGMA dp1 Quattro. Ob ausdrucksstarke Architekturaufnahmen, dreidimensional anmutende Landschaftsaufnahmen oder hoch aufgelöste Stillleben – mit seinem eigens entwickelten Foveon X3 Direktbildsensor erfasst das neueste Meisterwerk der Experten aus Japan alle Farben und den räumlichen Charakter einer fotografierten Szene in unvergleichlicher Perfektion. Aus der einzigartigen Sensorstruktur resultieren extrem detailreiche Bilder, die denen eines 39-Megapixel Sensors des herkömmlichen Aufbaus entsprechen. Aber es ist nicht nur die beeindruckende Technologie und die daraus resultierende Bildqualität, durch die sich diese Kamera aus der Masse der Digitalkameras abhebt. Auch ihr ausgefallenes Design weckt das Interesse des Betrachters. Damit der Direktbildsensor seine hohe Auflösung ausschöpfen kann, kommt in der Kamera ein leistungsstarkes 19 mm Weitwinkelobjektiv mit Blende 2,8 zum Einsatz, das speziell auf ihn abgestimmt wurde. Die SIGMA dp1 Quattro ist die erste Wahl für anspruchsvolle Hobby- und Profifotografen, die keine Kompromisse eingehen wollen, wenn die Fotoausrüstung kompakt gehalten werden soll. Die intuitiv zu bedienende Kamera im formschönen Design ist ab sofort im Handel erhältlich.

SIGMA dp1 Quattro
Mit der neuen dp1 Quattro präsentiert SIGMA ein weiteres Modell seiner Generation von hochauflösenden Kompaktkameras und überzeugt Fotografiefans mit einer eindrucksvollen Bildqualität. Der neu entwickelte Foveon X3 Direktbildsensor garantiert beeindruckende Schärfe und naturgetreue Abbildungen. Sein Geheimnis: Der ultrahochauflösende 3-Schichten-Sensor erfasst alle Farben vertikal und nimmt für jedes einzelne Pixel den exakten Farb- und Helligkeitswert auf. Im Zusammenspiel mit der eigenen Bildverarbeitungstechnologie kann er so sämtliche Helligkeits- und Farbinformationen der fotografierten Szene vollständig wiedergeben – ohne die bei herkömmlichen Sensoren notwendige Interpolation, also die Wahrscheinlichkeitsberechnung der Pixel anhand benachbarter Pixel. Darüber hinaus sorgt der neu entwickelte TRUE III Prozessor für eine schnellere Verarbeitung der umfangreichen Bilddaten, die der Sensor liefert.

Anspruchsvolle Fotografie gepaart mit höchstem Bedienkomfort

Ob kontrastreiche Straßenszene, faszinierende Seenlandschaft oder das obligatorische Gruppenfoto – mit dem 19mm F2,8 Hochleistungsobjektiv der dp1 Quattro gelingt jede Weitwinkelaufnahme bei kleiner Aufnahmedistanz und bietet dem Fotografen somit eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten. Damit die gewünschte Kamerafunktion schnell abgerufen werden kann, ist das Fotografie-Genie zudem mit einem QuickSet (QS) Menü ausgestattet, das die acht am häufigsten verwendeten Funktionen, wie z. B. ISO oder Weißabgleich, umfasst und eine schnelle Einstellung mit nur einem Handgriff ermöglicht. Mit ihrem extravaganten Design und robusten Gehäuse ist die Kamera der ideale Begleiter für anspruchsvolle Fotografen.

SIGMA dp1 Quattro
Die neue SIGMA dp1 Quattro ist ab sofort im Handel erhältlich. Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler, auf der Website www.sigma-foto.de oder unter www.sigma-global.com.

Über SIGMA (Deutschland):

1961 gründete Michihiro Yamaki das Unternehmen SIGMA Corporation in Japans Hauptstadt Tokio. Dort befindet sich auch heute noch die Firmenzentrale des Kamera- und Objektivherstellers, der ausschließlich in Japan produziert. 1979 entstand die Niederlassung SIGMA (Deutschland) GmbH, heute in Rödermark bei Frankfurt, die den europaweit führenden und weltweit einen der wichtigsten Märkte des Unternehmens betreut. Außer in Deutschland ist SIGMA mit sieben weiteren Niederlassungen in den USA, Hongkong und Shanghai (China), Singapur, Frankreich, England und in den Niederlanden vertreten. In Anlehnung an den griechischen Buchstaben Sigma, der in der Mathematik für eine Gesamtsumme steht, symbolisiert der Unternehmensname die Firmenphilosophie von SIGMA. Die zu 100 Prozent in Japan produzierten Produkte sind das „Ergebnis“ von höchster Fertigungskunst und Spitzentechnologie, geschultem Fachwissen und von über 50 Jahren Erfahrung in der Produktion und Entwicklung von Kameras und Objektiven. 2008 übernahm die SIGMA Corporation zu 100 Prozent den amerikanischen Bildsensoren-Entwickler Foveon. Diese Übernahme treibt die Inhouse-Entwicklung neuer Sensortechnologien aktiv voran und hilft, Synergien zwischen Kamera und Bildsensor zur Optimierung des SIGMA Kamera- und Objektivgeschäfts zu nutzen. 2012 führte das Unternehmen mit der SIGMA Global Vision eine Premiummarkenstrategie ein, die sich an den höchstmöglichen Qualitätsstandards orientiert. Die Hochleistungsobjektive in den Produktkategorien Contemporary, Art und Sports setzen neue Maßstäbe in Qualität sowie Verarbeitung und unterstreichen den High-End-Leistungsanspruch der japanischen Marke.

Änderungen vorbehalten.

Produktneuheiten 11 / 2014

8 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden