Ostern mit Fotos verschönern - FotoOstereier

Ostern mit Fotos verschönern - FotoOstereier Bildgalerie betrachten

Mit Fotos lässt sich so allerlei anstellen – jetzt vor Ostern ist die beste Gelegenheit, seiner Kreativität mal auf eine andere Art und Weise freien Lauf zu lassen. Ostereier bemalen kennt jeder, das bringt großen gemeinschaftlichen Spaß. Dieser lässt sich erhöhen, indem auf Wasserfarben und Co. verzichtet wird und man sich stattdessen seinen digitalen Bilddatenschätzen zuwendet, die tollsten Motive auswählt und diese auf den Ostereiern aufbringt. Ja, Fotos auf Eiern, ob hartgekocht, ausgeblasen oder aus Plastik, das geht und es wird für reichlich Gesprächsstoff sorgen, wenn man im Familien- oder Freundeskreis in den Ostertagen zusammentrifft.

Bei der Bildauswahl für Ihre FotoOstereier haben Sie die Qual der Wahl. Es können Bildnisse von Menschen, Tieren, Pflanzen oder Landschaften sein. Eins ist vorneweg sicher: Ihre FotoOstereier werden in jedem Fall zum Blickfang, aber nicht nur das. Stellen Sie sich einfach einmal vor, Sie servieren Ihrer Familie am Ostersonntag FotoOstereier mit ihren Gesichter. Da wird nicht nur gelacht sondern die eine oder andere Bemerkung, wie „Wenn er sich was erlaubt, gibt´s was auf den Kopf“ fallen. Sollen die FotoOstereier nicht dem Verzehr dienen, so sollte man sich natürlich für ausgeblasene Eier oder Plastikostereier entscheiden, die den Osterstrauch zieren.

An weiteren Zutaten, neben Fotos und Eiern, benötigt man noch einen Farbdrucker, Seiden- und Schreibmaschinenpapier, Serviettenkleber oder Art beziehungsweise Mod Podge, gegebenenfalls farbige Servietten, Klebefilm, Schere und Pinsel. Weitere Einzelheiten, wie Sie Ihre Fotos auf die Eier bekommen, entnehmen Sie bitte der PDF-Anleitung.

Anleitung FotoOstereier (PDF)

Verrückt gestaltet ... 04 / 2014

7 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden