Weihnachtsbäckerei - Kamerakekse und CameraCakePops

CameraCakePops
Jetzt, in der Vorweihnachtszeit, laufen die Vorbereitungen zum Fest auf Hochtouren. Für viele sind beispielsweise selbstgebackene Plätzchen im Advent Pflicht. Die klassischen Plätzchenformen – mit Herz, Stern, Baum – kennen wir alle. Warum also nicht einmal seine Leidenschaft für die Fotografie in Form von Plätzchen in Kameraform zum Ausdruck bringen? Nein, Sie müssen jetzt nicht damit beginnen, selbst Kameraformen zu basteln – es gibt sie bereits im Handel.

Wie in der Fotografie kann man auch bei den Kameraplätzchen seiner Kreativität freien Lauf lassen, indem Lebensmittelfarbe eingesetzt wird. Und wenn wir Sie für diese Kameraplätzchen begeistern konnten, dann backen Sie lieber ein paar mehr, denn sie eignen sich wunderbar als Weihnachtsgeschenk – zum Beispiel in Kombination mit dem selbstgestalteten Fotobuch oder -kalender.

Kamerakekse
Angesagt sind auch CakePops – ein Trend aus den USA, der hier in Deutschland immer mehr Anhänger findet. CakePops sind kleine Kuchen, die wie Lollipops auf Stiele gesteckt werden. Als begeisterter Fotograf bietet sich als Form natürlich die Kamera-Variante an.

Wie Ihre Kamerakekse und/oder CameraCakePops ein voller Erfolg werden, erfahren sie hier: PDF

Verrückt gestaltet ... 12 / 2014

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden